Generika-Konkurrenz: Starker Dollar bremst Novartis

Generika-Konkurrenz: Starker Dollar bremst Novartis

Bild vergrößern

Novartis wird vor allem von der Konkurrenz und dem starken Dollar gebremst.

Auslaufende Patente und die starke Konzernwährung Dollar haben den Schweizer Pharmakonzern Novartis im vergangenen Jahr gebremst. Der Umsatz legte nur um ein Prozent auf 58 Milliarden Dollar zu.

Der Pharmakonzern Novartis hat den Umsatz im Geschäftsjahr 2014 um ein Prozent auf 58,0 Milliarden US-Dollar gesteigert, schreibt die Neue Zürcher Zeitung. Der Reingewinn stieg auch dank Einsparungen um zwölf Prozent auf 10,3 Milliarden Dollar, wie Novartis am Dienstag mitteilte. Die Aktionäre sollen 2,60 Franken Dividende je Aktie erhalten nach 2,45 Franken im Vorjahr.

Weitere Artikel

Dieses Jahr will Novartis die Früchte des tiefgreifenden Konzernumbaus ernten. Umsatz und Gewinn sollen stärker zulegen als zuletzt in Aussicht gestellt. Unter Ausschluss von Wechselkurseffekten soll der Umsatz um einen mittleren einstelligen Prozentbetrag steigen. Der bereinigte operative Gewinn soll um einen hohen einstelligen Prozentbetrag zulegen, wie Novartis weiter mitteilte. 2014 betrug er 14,6 Milliarden Dollar, währungsbereinigt ein Plus von acht Prozent.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%