Händlernetz und Verwaltung: Jaguar will Standort Deutschland ausbauen

17. Februar 2013, aktualisiert 17. Februar 2013, 16:52 Uhr
Der Jaguar auf dem Sprung, im Hintergrund das Land Rover-Logo: Die Schwestermarken wollen in Deutschland wachsen. Quelle: AFPBild vergrößern
Der Jaguar auf dem Sprung, im Hintergrund das Land Rover-Logo: Die Schwestermarken wollen in Deutschland wachsen. Quelle: AFP
Quelle: Handelsblatt Online

Die britischen Schwestermarken Jaguar und Land Rover bauen ihr deutsches Händlernetz von 165 auf 215 Standorte aus. Zudem ist nach Informationen des Handelsblatts geplant, Vertrieb und Marketing teilweise nach München zu verlagern.

MünchenDas Unternehmen hat bereits Anfang des Jahres ein Grundstück für eine Ansiedlung im Münchener Süden erworben. „Jaguar hat ambitionierte Pläne für nachhaltiges Wachstum", sagte eine Konzernsprecherin. Die Pläne für die Ansiedlung der Marketingabteilung in München wolle der Konzern nicht kommentieren.

Anzeige

Jaguar und Land Rover gehören zum indischen Tata-Konzern und sind scharfe Rivalen der deutschen Premiumhersteller BMW, Mercedes und Audi. Die beiden Marken mit Sitz im britischen Gaydon werden von dem Deutschen Ralf Speth geführt.

Anzeige

WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Allen & Overy LLP
  • Branchenführer: BW PARTNER
  • Branchenführer: BENKERT + PARTNER

WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.