Heidelberger Druckmaschinen: Mehr Gewinn nach starkem Schlussquartal

Heidelberger Druckmaschinen: Mehr Gewinn nach starkem Schlussquartal

, aktualisiert 05. Mai 2017, 11:51 Uhr
Bild vergrößern

Das Traditionsunternehmen aus Wiesloch bei Heidelberg setzt schon länger auf den Ausbau von Dienstleistungen für Druckereien und Digitaldruckmaschinen.

Quelle:Handelsblatt Online

Heidelberger Druck ist, dank eines Schlussspurts, sein bestes Ergebnis seit Jahren gelungen. Firmenchef Rainer Hundsdörfer setzt seit längerem vor allem auf digitalen Geschäftsfelder und hofft nun auf weitere Erfolge.

FrankfurtDer Maschinenbauer Heidelberger Druckmaschinen hat mit einem starken Schlussspurt den Nettogewinn im vergangenen Geschäftsjahr gesteigert. Das Ergebnis nach Steuern kletterte in dem Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr 2016/17 um zwölf Millionen auf 36 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr.

„Wir haben eine solide Grundlage für die weitere Entwicklung des Unternehmens geschaffen“, erklärte Vorstandschef Rainer Hundsdörfer am Freitag zu den vorläufigen Zahlen. Der Weltmarktführer für Bogenoffsetdruckmaschinen konnte von der alle drei Jahre stattfindenden Branchenmesse Drupa profitieren, die die Auftragsbücher gut füllte. Die Aktie des SDax-Unternehmens rutschte dennoch um sechs Prozent auf Kurse unter 2,50 Euro ab.

Anzeige

Der Umsatz des sich langsam aus der Krise arbeitenden Konzerns lag mit 2,5 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau. Die ursprünglich angepeilte deutlichere Steigerung der Erlöse sei nicht gelungen, da Firmenzukäufe ins nächste Geschäftsjahr verschoben worden seien. Heideldruck will die Digitalisierung vorantreiben und verstärkt Übernahmeziele angehen. „Hier werden wir in Kürze entsprechende Erfolge vermelden können“, kündigte Hundsdörfer an.

Einen Ausblick auf das laufende Jahr und seine Strategie will der im November angetretene Firmenchef auf der Bilanzpressekonferenz am 8. Juni vorstellen. Das Traditionsunternehmen aus Wiesloch bei Heidelberg setzt schon länger auf den Ausbau von Dienstleistungen für Druckereien und Digitaldruckmaschinen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%