Hella: Autozulieferer wächst stärker als der Markt

Hella: Autozulieferer wächst stärker als der Markt

, aktualisiert 27. September 2017, 09:06 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Andere Zulieferer zittern vor dem Umstieg auf Elektroautos, bei Hella sorgt der Umstieg für ein kräftiges Absatzplus. Darum erhöht das Familienunternehmen nun sogar seine Jahresziele.

Bild vergrößern

Der Autozulieferer legt gute Geschäftszahlen vor.

DüsseldorfDer Trend zur Energieeinsparung, Elektrifizierung oder zum autonomen Fahren hat dem Autozulieferer Hella auf die Sprünge geholfen. Der familiengeführte Konzern startete mit Umsatz- und Gewinnsteigerungen in das Bilanzjahr 2017/18, wie Hella-Chef Rolf Breidenbach am Mittwoch mitteilte. „So sind wir im ersten Quartal stärker gewachsen als der weltweite Automobilmarkt.“

Der Umsatz legte im Zeitraum Juni bis August um 4,9 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro zu, währungsbereinigt um 5,8 Prozent. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) stieg um 5,6 Prozent auf 125 Millionen Euro. Breidenbach bekräftigte seine Jahresziele, die ein währungsbereinigtes Umsatzplus und einen Anstieg des Ebit von fünf bis zehn Prozent vorsehen. Die Ebit-Marge soll auf acht (Vorjahr: 7,7) Prozent steigen. Der Scheinwerfer-Spezialist erwirtschaftet mit rund 38.000 Mitarbeitern jeweils ein Drittel seiner Erlöse in Deutschland, in Europa und der übrigen Welt.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%