Hochtief: Baukonzern plant wohl Offerte für spanische Abertis

Hochtief: Baukonzern plant wohl Offerte für spanische Abertis

, aktualisiert 12. Oktober 2017, 13:31 Uhr
Bild vergrößern

Auch die italienische Atlantia will Abertis übernehmen. Sie hat bereits ein 16,3 Milliarden Euro schweres Übernahmeangebot vorgelegt.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Baukonzern Hochtief will offenbar eine Offerte für den spanischen Mautstraßen-Betreiber Abertis abgeben. Dafür ist wohl eine milliardenschwere Kapitalerhöhung geplant. Die Entscheidung soll in einer Woche fallen.

Düsseldorf/Frankfurt/MadridDer größte deutsche Baukonzern Hochtief steuert Insidern zufolge auf ein Bieterrennen um den spanischen Mautstraßen-Betreiber Abertis zu. Der Hochtief-Aufsichtsrat solle am kommenden Mittwoch zusammentreten, um über eine Offerte für Abertis zu entscheiden, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Bei Hochtief sei zur Finanzierung der Offerte eine große, milliardenschwere Kapitalerhöhung geplant. Der spanische Hochtief-Großaktionär ACS werde bei der Kapitalerhöhung wohl nicht mitziehen, sein Anteil von derzeit knapp 72 Prozent werde dann verwässert. Sprecher von Hochtief und ACS wollten die Angaben nicht kommentieren.

Anzeige

Die italienische Atlantia will Abertis übernehmen. Sie hat bereits ein 16,3 Milliarden Euro schweres Übernahmeangebot vorgelegt.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%