Industrieverband: Ulrich Grillo ist der neue BDI-Präsident

Industrieverband: Ulrich Grillo ist der neue BDI-Präsident

Bild vergrößern

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat den 53-jaehrigen Unternehmer Ulrich Grillo zum Nachfolger des 65-jährigen BDI-Chefs Hans-Peter Keitel gewählt.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie hat den 53 Jahre alten Ulrich Grillo zum neuen Präsidenten gewählt. Er löst am 1. Januar 2013 den 65-jährigen Hans-Peter Keitel ab, dessen Amtsperiode ausläuft.

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) hat den bisherigen Vizepräsidenten Ulrich Grillo in geheimer Abstimmung zum BDI-Präsidenten gewählt. Grillo tritt am 1. Januar 2013 die Nachfolge von Hans-Peter Keitel an, dessen Amtszeit am 31. Dezember 2012 endet. Das teilte der BDI am Montag in Berlin mit. Grillo war seit 2006 Präsident der Wirtschaftsvereinigung Metalle (WVM) und seit 2011 Vizepräsident des BDI. Keitel ist seit dem 1. Januar 2009 Präsident des industriellen Dachverbandes. Er wird nach Ablauf seiner Amtszeit satzungsgemäß Vizepräsident des BDI.

Grillo kennt die Kanzlerin "ein bisschen"

Anzeige

Grillo, 1959 geboren, ist verheiratet und hat zwei Töchter. Er ist ein drahtiger Mann und hält sich mit Laufen fit. Dass er in einigen Wochen zu einem der einflussreichsten Wirtschaftsvertreter in Deutschland und zum ständigen Gesprächspartner von Kanzlerin Angela Merkel aufrückt, nimmt er gleichmütig. "Ein bisschen" kenne er die Kanzlerin, mehr nicht, sagt er. Ein Schaumschläger ist er offenbar nicht. Respekt hat er für die Kanzlerin, für deren Standfestigkeit im Kampf gegen die Euro-Schuldenkrise, merkt er immerhin an.

Nach einer Banklehre bei der Deutschen Bank in Duisburg und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Münster stieg er bei der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Arthur Andersen & Co. ins Berufsleben ein. Anschließend wurde er Unternehmensberater bei A. T. Kearney. Danach trat Grillo in die Rheinmetall-Gruppe ein, wo er zuletzt stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der Rheinmetall DeTec AG in Ratingen war. Im Jahr 2001 wechselte er in den Vorstand der Grillo-Werke, eines Familienunternehmens in Duisburg, dessen Vorsitz er 2004 übernahm. Grillo ist Mitglied mehrerer Aufsichtsräte und Beiräte. Zudem ist er Mitglied im Kuratorium der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover sowie im Senat von acatech - Konvent für Technikwissenschaften der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften in München und Berlin.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%