Johnson & Johnson: Actelion-Übernahme beinahe abgeschlossen

Johnson & Johnson: Actelion-Übernahme beinahe abgeschlossen

, aktualisiert 31. März 2017, 08:34 Uhr
Bild vergrößern

Johnson & Johnson hält aktuell 77,2 Prozent der Aktien der Schweizer Firma.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Übernahme des Schweizer Unternehmens Actelion durch Johnson & Johnson neigt sich dem Ende entgegen. Die Amerikanern halten 77,2 Prozent der Aktien. Die Transaktion soll schon bald abgeschlossen sein.

ZürichDer US-Gesundheitskonzern Johnson & Johnson biegt mit der Übernahme der Schweizer Biotechnologiefirma Actelion auf die Zielgerade ein. J&J hält nach Ablauf der Angebotsfrist 77,2 Prozent der Actelion-Aktien, wie der Pharma- und Konsumgüterriese aus New Jersey am Freitag mitteilte. J&J erklärte die Übernahme für zustande gekommen. Die Transaktion sei auf Kurs zu einem Abschluss im zweiten Quartal, wie es hieß.

J&J hatte Ende Januar den 30 Milliarden Dollar schweren Zukauf angekündigt. Der einvernehmliche Deal, die teuerste Transaktion in Europas Gesundheitsbranche seit 13 Jahren, war unter anderem an die Bedingung geknüpft, dass J&J mindestens 67 Prozent der Actelion-Aktien erhält. Im Zuge der Übernahme wird Actelions Forschung in ein eigenständiges Unternehmen namens Idorsia ausgegliedert und an die Schweizer Börse SIX gebracht.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%