Osram und Continental planen Zusammenarbeit

exklusivJoint Venture: Osram und Continental planen Zusammenarbeit

Bild vergrößern

Osram und Continental wollen zusammenarbeiten.

von Matthias Kamp

Der Münchner Lichtkonzern Osram und der Autozulieferer Continental wollen Teile ihrer Aktivitäten in einem Joint Venture bündeln. Das erfuhr die WirtschaftsWoche aus Insiderkreisen.

Wie das Blatt in seiner Freitagsaushabe berichtet, will Osram Teile seines Geschäfts mit Automobilbeleuchtung in das Gemeinschaftsunternehmen einbringen, Continental die elektronische Steuerung. Das neue Unternehmen soll intelligente und digitale Lichtlösungen für die Autoindustrie entwickeln, ein Geschäft, das mit zweistelligen Raten wächst.

Das Joint Venture zwischen Osram und Continental soll Anfang kommenden Jahres starten und nach den Planungen beider Unternehmen deutlich schneller wachsen als der entsprechende Markt. Beide Unternehmen bringen Aktivitäten mit einem Umsatzvolumen zwischen 200 und 300 Millionen Euro in das Gemeinschaftsunternehmen ein. Das Joint Venture soll zunächst rund 1500 Mitarbeiter beschäftigen.

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%