J&J kauft Actelion: US-Konzern zahlt 30 Milliarden Dollar für Biotechfirma

J&J kauft Actelion: US-Konzern zahlt 30 Milliarden Dollar für Biotechfirma

, aktualisiert 26. Januar 2017, 07:49 Uhr
Bild vergrößern

Die Firma ist auf Medikamente zur Behandlung von lebensbedrohlichem Bluthochdruck im Lungenkreislauf spezialisiert und hochprofitabel.

Quelle:Handelsblatt Online

Nach langen Verhandlungen ist Johnson & Johnson endlich am Ziel. Der US-Pharmariese übernimmt die Biotechfirma Actelion für stolze 30 Milliarden Dollar. Was das Schweizer Unternehmen so begehrt macht.

ZürichDer US-Konzern Johnson & Johnson will das Schweizer Biotechnologieunternehmen Actelion für 30 Milliarden Dollar übernehmen. Der Pharma- und Konsumgüterriese aus New Jersey will für den Hersteller von Lungenmedikamenten aus Allschwil bei Basel 280 Franken in bar je Aktie auf den Tisch legen, wie die beiden Firmen am Donnerstag mitteilten. Die Offerte entspricht einer Prämie von 23 Prozent im Vergleich zum letzten Börsenkurs.

Actelion stand seit kurz vor Weihnachten in „exklusiven“ Gesprächen mit dem US-Gesundheitskonzern, nachdem zuvor eine erste Verhandlungsrunde gescheitert war.

Anzeige

Actelion galt seit längerem als Übernahmekandidat. Die Firma ist auf Medikamente zur Behandlung von lebensbedrohlichem Bluthochdruck im Lungenkreislauf (PAH) spezialisiert und hochprofitabel. Im Vorjahr stand bei zwei Milliarden Franken Umsatz unter dem Strich ein Gewinn von 552 Millionen Franken. Analysten trauen den beiden neuen PAH-Arzneien Opsumit und Uptravi 2020 zusammen mehr als 4,6 Milliarden Franken Jahresumsatz zu.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%