Maschinenbau: Betriebe im Südosten zahlen am besten

Maschinenbau: Betriebe im Südosten zahlen am besten

, aktualisiert 24. August 2016, 14:48 Uhr
Bild vergrößern

Deutsche Maschinenbauer verdienen in Baden-Württemberg im Schnitt am besten.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Spanne für den durchschnittlichen Verdienst eines Maschinenbauers ist in Deutschland groß – sie reicht von 48.000 bis zu 62.000 Euro pro Jahr. Am meisten zahlen die Weltmarktführer im Südwesten.

FrankfurtBeschäftige im deutschen Maschinenbau verdienen einer Studie zufolge in Baden-Württemberg am meisten. Das durchschnittliche Jahresgehalt erreicht hier rund 62.000 Euro, wie aus einer vom Branchenverband VDMA am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung hervorgeht. Knapp dahinter folgen das Rhein-Main-Gebiet und Teile von Rheinland-Pfalz mit durchschnittlich 60.000 Euro sowie Südbayern mit knapp 60.000 Euro. Am unteren Ende liegen Nord-Hessen sowie Teile von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen mit durchschnittlich 48.000 Euro.

„In Baden-Württemberg sitzen viele Weltmarktführer aus dem Maschinenbau“, erläuterte VDMA-Vergütungsexpertin Andrea Veerkamp-Walz. Zudem dürfte dort die Konkurrenz der mittelständisch geprägten Branche mit der Autoindustrie für höhere Gehälter sorgen.

Anzeige

Mehr verdienen Beschäftigte laut den Angaben oft auch in Betrieben, die in Großstädten oder Großstadtnähe angesiedelt sind. Die Gehälter liegen dort demnach um 16 bis 19 Prozent höher als bei Unternehmen auf dem Land.

Für die Analyse werteten der VDMA und die Technische Hochschule Amberg-Weiden die Antworten von 135 Firmen mit insgesamt knapp 49.000 Beschäftigten aus. Untersucht wurden Regionen nach Postleitzahlen. Nicht enthalten war das Postleitzahl-Gebiet 0 mit großen Teilen Ostdeutschlands.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%