Merck: CEO Kley wechselt nicht in Gesellschafterrat

exklusivMerck: CEO Kley wechselt nicht in Gesellschafterrat

Bild vergrößern

Karl-Ludwig Kley, Chef des Darmstädter Pharma- und Chemiekonzerns Merck, übernimmt nach seinem Ausscheiden keine Kontrollfunktion im Unternehmen.

von Jürgen Salz

Merck-Chef Karl-Ludwig Kley wechselt nach seinem Ausscheiden im April 2016 nicht in den Gesellschafterrat. Kleys designierter Nachfolger Oschmann verspricht derweil eine Medikamentenoffensive. Eine Exklusivmeldung.

Karl-Ludwig Kley, Chef des Darmstädter Pharma- und Chemiekonzerns Merck, übernimmt nach seinem Ausscheiden im April 2016 keine Kontrollfunktion im Unternehmen. „Ich werde nicht in den Gesellschafterrat gehen. Auch nicht nach einer Abkühlperiode von zwei Jahren“, sagte Kley der WirtschaftsWoche. Sein Nachfolger solle freie Hand haben. Der Gesellschafterrat ist das entscheidende Kontrollgremium des börsennotierten Unternehmens, an der die Gründerfamilie etwa 70 Prozent der Anteile hält.

Anzeige

Kleys designierter Nachfolger Stefan Oschmann kündigte unterdessen gegenüber der WirtschaftsWoche eine Offensive bei neuen Medikamenten an: „Von 2017 an will Merck jedes Jahr ein neues Medikament auf den Markt bringen.“ Ein erster Kandidat dafür ist das Krebspräparat Avelumab. In den vergangenen Jahrzehnten hatte Merck bei Medikamenten eine Innovationsschwäche.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%