Monsanto: Bayer-Übernahmeziel schafft Gewinnplus

Monsanto: Bayer-Übernahmeziel schafft Gewinnplus

Bild vergrößern

Monsanto konnte seinen Gewinn um fast 29 Prozent steigern.

Vor der Übernahme von Monsanto durch Bayer kann der Saatguthersteller noch einmal einen großen Gewinnanstieg vermelden. Die Leverkusener hatten für das Jahr 2016 bereits ein Rekordergebnis verkündet.

Der US-Saatgutriese Monsanto hat vor der Übernahme durch Bayer einen Gewinnsprung erzielt. Dank starker Nachfrage nach Samenkörnern für Sojabohnen und Mais schoss der Überschuss im abgelaufenen Geschäftsquartal um fast 29 Prozent auf 1,37 Milliarden Dollar nach oben, wie das Management am Mittwoch mitteilte. Die Nettoumsätze stiegen um zwölf Prozent auf 5,07 Milliarden Dollar. An der Wall Street reagierten Anleger erfreut: Die Monsanto-Aktie notierte im vorbörslichen Handel 1,3 Prozent höher.

Bayer und Monsanto haben sich auf ein Zusammengehen verständigt. Demnach will der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern das US-Unternehmen für 66 Milliarden Dollar kaufen. Monsanto erklärte nun, Ziel sei weiterhin, die Transaktion bis zum Jahresende abzuschließen. Bayer hatte für 2017 eine Rekordbilanz präsentiert.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%