MVV: EnBW erhöht Beteiligung an Versorger

MVV: EnBW erhöht Beteiligung an Versorger

, aktualisiert 16. März 2017, 11:03 Uhr
Bild vergrößern

EnBW war 2004 bei MVV eingestiegen und hatte die Beteiligung 2007 ausgebaut.

Quelle:Handelsblatt Online

EnBW hat vom französischen Energieriesen Engie 6,28 Prozent der MVV-Anteile erworben. Damit halten die Karlsruher nun insgesamt 28,76 Prozent an dem Mannheimer Versorger. Die Kartellbehörden müssen den Deal noch prüfen.

DüsseldorfDer Karlsruher Energiekonzern EnBW hat seine Beteiligung an dem Mannheimer Versorger MVV auf 28,76 Prozent erhöht. Der Konzern habe hierzu vom französischen Energieriesen Engie 6,28 Prozent der MVV-Anteile erworben, teilte EnBW am Donnerstag mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Kartellbehörden müssen den Deal noch prüfen.

EnBW war 2004 bei MVV eingestiegen und hatte die Beteiligung 2007 ausgebaut. MVV erzielte zuletzt einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro. EnBW erlöste 2015 rund 22 Milliarden Euro. Die Stadt Mannheim hält 50,1 Prozent an MVV, der Kölner Versorger Rheinenergie 16,3 Prozent.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%