Nach Ende der Sanktionen: Volkswagen kehrt auf iranischen Markt zurück

Nach Ende der Sanktionen: Volkswagen kehrt auf iranischen Markt zurück

, aktualisiert 04. Juli 2017, 14:08 Uhr
Bild vergrößern

Der Vertrag soll den Import der Modelle Passat und Tiguan beinhalten.

Quelle:Handelsblatt Online

17 Jahre war Volkswagen nicht auf dem iranischen Markt vertreten – nun kehren die Wolfsburger zurück. VW habe bereits einen Vertrag geschlossen, der den Import regelt. Der Verkauf soll im August im Raum Teheran starten.

WolfsburgNach mehr als 17 Jahren kehrt die Marke Volkswagen auf den iranischen Markt zurück. Im August startet die Kernmarke des VW-Konzerns nach dem Ende der Sanktionen den Autoverkauf in dem Land. Mit dem lokalen Partner Mammut Khodro - bereits Importeur der Konzernmarke Scania - sei ein Vertrag geschlossen worden, der zunächst den Import der Modelle Tiguan und Passat vorsehe, teilte Volkswagen am Dienstag in Wolfsburg mit.

Zunächst sollen die Autos über acht Händlerbetriebe mit dem Schwerpunkt im Raum Teheran verkauft werden. Mittel- bis langfristig erwarte die iranische Regierung einen Markt von drei Millionen Neuzulassungen im Jahr.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%