Nach schweren Kursverlusten: Ford-Chef Mark Fields muss wohl gehen

Nach schweren Kursverlusten: Ford-Chef Mark Fields muss wohl gehen

, aktualisiert 22. Mai 2017, 07:35 Uhr
Bild vergrößern

Der bisherige Ford-Chef verlässt das Unternehmen.

Quelle:Handelsblatt Online

Ford-Chef Mark Fields hatte Millionen Dollar in die Entwicklung selbstfahrender Autos und Mobilitätsdienstleistungen gesteckt. Jetzt stehen Ford-Aktien stark unter Druck, und das Vertrauen in Fields ist weg.

Wie die New York Times und das US-Magazin Forbes laut der Nachrichtenagentur Bloomberg online melden, soll CEO Mark Fields den Autohersteller Ford Motor Co. verlassen, nachdem der Aktienkurs des Unternehmens zuletzt stark unter Druck gekommen war. So heißt es unter Berufung auf mit den Details des geplanten Führungswechsels vertraute Personen, beim US-Autohersteller fehle nun das Vertrauen in Fields und seine Strategie.

Ersetzt werden soll der Top-Manager durch James P. Hackett, der bisher Ford Smart Mobility LLC leitet. Laut Bloomberg wollte Ford die Spekulationen zunächst nicht kommentieren. Im Laufe des Montag soll aber eine entsprechende offizielle Mitteilung erfolgen, hieß es bei

Anzeige

Seit Fields bei Ford im Juli 2014 das Steuer als CEO übernahm sind die Aktien des Autoherstellers um mehr als 30 Prozent im Wert gesunken. Der Ford-Chef hatte Millionen in die Entwicklung selbstfahrender Autos und in Mobilitätsdienstleitungen investiert, um Ford fit für die Zukunft zu machen. Derweil kam das traditionelle Autogeschäft des Traditionsherstellers unter Druck. So fielen Fords Erträge im ersten Quartal 2017 um 42 Prozent. während Konkurrent General Motors etwa auf Rekordkurs unterwegs ist. Im vergangenen Jahr war der Gewinn Fords bereits um 38 Prozent gesunken.

Der mutmaßliche neue Chef, James P. Hackett, war CEO des Möbelherstellers Steelcase, bevor er sich 2014 zur Ruhe setzte. Zur Führungsriege von Ford stieß er im Jahr 2013. Forbes spekuliert nun, dass nach dem Weggang von Fields und dem Umbau der Führungsetage andere Manager wichtigere Rollen spielen könnten. Genannt wurden von mit der Angelegenheit vertrauten Personen James Farley, Chef von Ford Europe, und Joseph Hinrichs, Chef von Ford Americas.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%