Peugeot: Autobauer verdoppelt Gewinn

Peugeot: Autobauer verdoppelt Gewinn

, aktualisiert 27. Juli 2016, 08:42 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Dank der Erholung des europäischen Automarkts verdoppelt Peugeot seinen Nettogewinn. Dabei versucht der Autobauer seine Abhängigkeit von Europa zu verringern. Doch China bereitet Peugeot Probleme.

Bild vergrößern

Der französische Autobauer verdoppelt seinen Gewinn.

ParisPeugeot spürt die Erholung des europäischen Automarktes. Wie der französische Hersteller am Mittwoch mitteilte, summierte sich der Nettogewinn in den ersten sechs Monaten auf 1,21 Milliarden Euro, mehr als doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum. Damit wurden die Analystenerwartungen sehr deutlich übertroffen. In der Autosparte kam der Pariser Konzern, zu dem auch die Marken Citroen und DS gehören, operativ auf eine Gewinnmarge von 6,8 (Vorjahr: fünf) Prozent, so viel wie noch nie. Der Konzernumsatz gab allerdings wegen Währungseffekten um knapp ein Prozent auf 27,78 Milliarden Euro nach.

2014 war Peugeot beinahe kollabiert und musste mit Staatshilfen gerettet werden. Seitdem versuchen die Franzosen ihre Abhängigkeit vom europäischen Markt zu verringern. Aber inzwischen kämpft das Unternehmen in China mit Problemen. Im ersten Halbjahr musste Peugeot sogar den Erzrivalen Renault beim Absatz vorbeiziehen lassen, weil die eigenen Verkäufe in China um fast ein Fünftel einbrachen. Peugeot reagiert darauf mit Kostensenkungen in der Volksrepublik.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%