Pfeiffer Vacuum: Busch schafft 30-Prozent-Hürde

Pfeiffer Vacuum: Busch schafft 30-Prozent-Hürde

Bild vergrößern

Pfeiffer Vacuum: Busch schafft 30-Prozent-Hürde

Der Vakuumpumpenhersteller Busch hat im Übernahmepoker um den Wettbewerber Pfeiffer Vacuum nach Ablauf der Annahmefrist die 30-Prozent-Hürde nur knapp übersprungen.

Bis zum 1. Juni seien etwa 17.000 Aktien zum Kauf angedient worden, so dass Busch nun 30,14 Prozent des Grundkapitals halte, teilte die Firma am Donnerstag mit. Gesellschafter Sami Busch äußerte sich dennoch positiv: "Wir haben mit dem freiwilligen Übernahmeangebot die wichtige Kontrollschwelle von 30 Prozent überschritten und sind zufrieden, dass wir unsere Beteiligung weiter aufstocken konnten."

Mit dem Erreichen der 30-Prozent-Hürde kann Busch ohne neues Angebot am Markt weiter zukaufen. Sollte sich der aktuelle Kurs von rund 128 Euro allerdings halten, muss Busch dafür tiefer in die Tasche greifen. Die Offerte lag bei 110 Euro je Anteilsschein. Gemäß Übernahmegesetz haben die Aktionäre, die ihre Aktien noch nicht zum Kauf angedient haben, nun nochmals zwei Wochen Zeit, dies zu tun. Die sogenannte Zaunkönigfrist endet am 22. Juni.

Anzeige

Das Familienunternehmen, das bereits vor der Offerte knapp 30 Prozent an Pfeiffer Vacuum hielt, stieß mit seinen Übernahmeplänen beim Pfeiffer-Management auf hartnäckigen Widerstand. Busch bietet den Pfeiffer-Aktionären im zweiten Anlauf 110 Euro statt 96,20 Euro je Aktie. Damit liegt das Angebot deutlich unter dem aktuellen Börsenkurs.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%