Pharmariese Sanofi: Mehr Gewinn dank Boehringer-Deal

Pharmariese Sanofi: Mehr Gewinn dank Boehringer-Deal

, aktualisiert 28. April 2017, 14:40 Uhr
Bild vergrößern

Der französische Pharmakonzern überzeugt mit einem starken Quartalsergebnis.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Pharmakonzern Sanofi übertrifft die Erwartungen der Analysten: Gewinn und Umsatz stiegen im ersten Quartal deutlich – und das vor allem wegen eines Tauschgeschäfts mit dem Konkurrenten Boehringer Ingelheim.

ParisDer französische Pharmariese Sanofi profitiert von frisch erworbenen Geschäften des deutschen Konkurrenten Boehringer Ingelheim. Diese trugen dazu bei, dass Sanofis am Freitag vorgelegter Quartalsgewinn die Erwartungen übertraf. Der Überschuss lag mit 1,8 Milliarden Euro wechselkursbereinigt um ein Prozent über dem Wert vor Jahresfrist und merklich über den Analystenprognosen.

Boehringer hatte in einem milliardenschweren Tauschgeschäft Sanofis Tierarzneisparte Merial übernommen und im Gegenzug sein Geschäft mit rezeptfreien Arzneien und Gesundheitspräparaten an die Franzosen abgegeben. Durch den Deal verspricht sich auch Deutschlands zweitgrößter Pharmakonzern einen deutlichen Schub.

Anzeige

Sanofi steigerte im abgelaufenen Vierteljahr den Umsatz um 8,6 Prozent auf 8,65 Milliarden Euro. Auch dies war mehr als von Experten vorausgesagt. Dafür waren ebenfalls die Biotech-Tochter Genzyme und das Impfstoffgeschäft verantwortlich, die kräftige Zuwächse erzielten. Zuversichtlich äußerte sich Konzernchef Olivier Brandicourt zum Hoffnungsträger Dupixent, einem Hautmedikament, das als wichtigster künftiger Wachstumsbringer gilt. An der Pariser Börse lag die Sanofi-Aktie 1,5 Prozent im Plus.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%