PSA und BNP Paribas: Übernahme der Opel-Bank abgeschlossen

PSA und BNP Paribas: Übernahme der Opel-Bank abgeschlossen

, aktualisiert 01. November 2017, 11:56 Uhr
Bild vergrößern

PSA hat auch das Finanzgeschäft von Opel übernommen.

Quelle:Handelsblatt Online

Auch das Finanzgeschäft des Autobauers Opel ist nun endgültig in französischer Hand. Die Übernahme der Opel-Bank sei wie geplant abgeschlossen, teilte der neue französische Mutterkonzern PSA mit.

ParisIm Zuge der Übernahme von Opel hat der französische Autokonzern PSA nun auch den Kauf der zugehörigen Finanzierungssparte abgeschlossen. Chef der neuen Einheit werde Alexandre Sorel von der Banque PSA France, teilte PSA mit den Marken Peugeot, Citroën und DS am Mittwoch in Paris mit. Erhard Paulat von der Opel-Bank werde einer der Stellvertreter. Binnen 100 Tagen solle eine Strategie für die Sparte vorgelegt werden.

PSA hatte sich im März mit dem damaligen Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) auf die Übernahme verständigt. Der Kauf des Autoherstellers Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall war bereits im August abgeschlossen worden. Das Europa-Geschäft der Finanzsparte GM Financial war dabei aber noch nicht inbegriffen.

Anzeige

Nach dem Deal mit GM übernimmt PSA die Finanzierungssparte gemeinsam mit der Großbank BNP Paribas - beide Unternehmen zahlen dafür nach früheren Angaben gemeinsam 900 Millionen Euro. PSA hatte für Opel und Vauxhall außerdem einen Kaufpreis von 1,3 Milliarden Euro ausgehandelt.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%