Quartalszahlen: Bilfinger muss schwere Verluste hinnehmen

Quartalszahlen: Bilfinger muss schwere Verluste hinnehmen

Bild vergrößern

Bilfinger kommt nicht aus der Verlustzone.

Für den Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger läuft es nicht gut. Im dritten Quartal musste der Konzern erneut schwere Verluste hinnehmen. Die Ergebnisprognose wurde zum vierten Mal in Folge gesenkt.

Der Einbruch des Kraftwerksgeschäfts und hohe Abschreibungen haben den kriselnden Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger im dritten Quartal tief in die Verlustzone gedrückt. Von Juli bis September fiel ein Nettoverlust von 180 Millionen Euro an, nach einem Gewinn von 48 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das bereinigte operative Ergebnis ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um die Hälfte zurück auf 50 Millionen Euro. Der Umsatz stieg leicht auf zwei Milliarden Euro.

Bilfinger hatte vergangene Woche zum vierten Mal in diesem Jahr die Ergebnisprognose senken müssen. Wegen Abschreibungen in der schwachen Energiesparte und auf eine Anlage zum Bau von Windparks in Höhe von 230 Millionen Euro wird auch im Gesamtjahr unter dem Strich ein Verlust anfallen. Das bereinigte operative Ergebnis aus fortzuführenden Aktivitäten werde mindestens 270 Millionen Euro betragen, bekräftigte der Vorstand.

Anzeige

Weitere Artikel

Der Mannheimer Konzern steht nach dem Rücktritt von Vorstandschef Roland Koch und Aufsichtsratschef Bernhard Walter vor einem personellen Neuanfang. Der ehemalige Metro-Chef Eckhard Cordes wurde zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates bestimmt.

Cordes folgt auf Bernhard Walter, der sein Amt vorzeitig zum 4. November niedergelegt hatte. Er schied auch aus dem Aufsichtsrat aus - was Cevian einen zweiten Platz ermöglichte. Vor knapp einer Woche hatte der Konzern den Markt mit der faktisch vierten Gewinnwarnung seit Ende Juni geschockt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%