Rekordminus beim Energiekonzern: Eon macht 16 Milliarden Euro Verlust

Rekordminus beim Energiekonzern: Eon macht 16 Milliarden Euro Verlust

, aktualisiert 15. März 2017, 07:40 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

EssenDer Energiekonzern Eon hat im vergangenen Geschäftsjahr den höchsten Verlust seiner Unternehmensgeschichte eingefahren. Unter dem Strich habe der Versorger vor allem nach Abschreibungen auf die frühere Kraftwerkstochter Uniper einen Fehlbetrag von 16 Milliarden Euro erzielt, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Essen mit.

Vor Zinsen und Steuern (Ebit) und um Sondereffekte bereinigt verdiente Eon 3,1 Milliarden Euro - 13 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Aktionäre sollen für 2016 eine Dividende von 21 Cent je Aktie nach 50 Cent im Vorjahr erhalten. Für 2017 stellte der Konzern 30 Cent in Aussicht. Das bereinige Ebit soll bei 2,8 bis 3,1 Milliarden Euro liegen und der bereinigte Überschuss bei 1,2 bis 1,45 Milliarden Euro.

Anzeige

Mehr in Kürze

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%