Rohstoffboom: Rekordjahr für Bergbaumaschinen-Industrie

Rohstoffboom: Rekordjahr für Bergbaumaschinen-Industrie

, aktualisiert 24. November 2011, 15:30 Uhr
Bild vergrößern

Tagebau im brandenburgischen Jänschwalde (Spree-Neiße).

Quelle:Handelsblatt Online

Der Umsatz der deutschen Bergbau-Industrie ist 2011 enorm gewachsen. Vor allem der Rohstoffboom auf dem Weltmarkt sorgte für Zuwächse von über 30 Prozent.

EssenDer weltweite Rohstoffboom bringt der deutschen Bergbaumaschinen-Industrie in diesem Jahr Rekordzahlen. Insgesamt wachse der Umsatz 2011 voraussichtlich um 32 Prozent auf 5 Milliarden Euro, sagte der Vorsitzende des Branchenverbandes VDMA, Paul Rheinländer, am Donnerstag in Essen. Ein solcher Zuwachs sei seit dem Krieg nicht mehr vorgekommen.

Für 2012 rechnet die Branche mit weiterem Wachstum von um die 8 Prozent. Wichtigste Kunden sind - in dieser Reihenfolge - China, Russland und die USA.

Anzeige

Der starke Dollar und die Euroschwäche sorgten dabei für „auskömmliche Margen“, sagte Rheinländer. Im Inland habe es 2011 nur ein leichtes Wachstum von rund vier Prozent auf 480 Millionen Euro Umsatz gegeben, getrieben vom Braunkohle-Tagebau, der Kali- und Salzgewinnung und von Steinbrüchen.

Die hoch spezialisierte Branche mit 130 meist mittelständischen Unternehmen beschäftigt rund 14.500 Menschen und hat sich in den vergangenen Jahren immer stärker auf den Export konzentriert. Die Exportquote liegt derzeit bei 89 Prozent. Gekauft würden im Ausland nicht nur Anlagen zur Kapazitätserweiterung von Zechen, sondern auch Sicherheitstechnik unter Tage und Anlagen zur Aufbereitung der Kohle, also zur Qualitätssteigerung.

Dass in Deutschland die letzten Steinkohlezechen bald schließen, werde das Land angesichts der langfristig steigenden Rohstoffpreise vielleicht noch bedauern, sagte Rheinländer. Der Unternehmensverband plädiere weiterhin für den Erhalt eines deutschen Referenzbergwerkes, um neu entwickelte Maschinen testen und präsentieren zu können. Sonst würden die Entwicklungszentren in die Länder mit noch aktivem Abbau wechseln. Die Fertigung bleibe allerdings wegen des technischen Wissens in Deutschland. Deshalb sei größerer Personalabbau im Inland nicht zu befürchten, sagte Rheinländer.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%