Rüstung: Endlich mehr Sicherheit bei EADS

KommentarRüstung: Endlich mehr Sicherheit bei EADS

von Rüdiger Kiani-Kreß

Nach dem Rückschlag in Indien muss die EADS ihr Rüstungsgeschäft grundlegend umbauen.

Natürlich ärgert es einen Unternehmenschef, wenn er einen Auftrag über 20 Milliarden Dollar ausgerechnet an den bislang erfolglosesten Konkurrenten verliert. Doch EADS-Chef Louis Gallois blieb gelassen, als Indien sich am vergangenen Montag für den Kampfjet Rafale des französischen Dassault-Konzerns entschied und gegen den Euro-Fighter der EADS. So wertvoll die Order für die EADS gewesen wäre, der Verlust hat auch sein Gutes. Er offenbart, dass die EADS das Rüstungsgeschäft neu ausrichten muss. „Der Indien-Deal hätte zwar kurzfristig viel Geld gebracht, aber am Ende den Druck für den überfälligen Strukturwandel gemindert“, sagt ein Insider.

Bisher lebt das Cassidian genannte Rüstungsgeschäft der EADS von Großprojekten. Aber sie sind so teuer, dass die Käufer dann auf Jahre hinaus wenig Geld für andere Anschaffungen haben, wie das Beispiel des Militärtransporters A400M zeigt. Und die Projekte laufen so lange, dass die Modelle überholt sind, wenn sie endlich ausgeliefert werden. Beispiel: der Transporthubschrauber NH-90. Zudem sind die Produkte sicherheitspolitisch oft so sensibel, dass sie kaum exportiert werden dürfen. Aufgrund der klammen Verteidigungsministerien der Partnerländer wären solche Ausfuhren wirtschaftlich aber nötig.

Anzeige

Weitere Artikel

Um dem Druck zu entkommen, wollen Gallois und sein Nachfolger Tom Enders neue Wege gehen. Eher klassisches Gerät wie unbemannte Flugkörper baut die EADS in Kooperationen, etwa mit Rheinmetall. Das stärkste Wachstum sollen jedoch Produkte abseits des Waffengeschäfts bringen wie Datensicherheit oder Grenzüberwachung. Die sind nicht nur günstiger und simpler herzustellen. Sie lassen sich auch ohne Konflikt mit dem Kriegswaffenkontrollgesetz exportieren.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%