Siemens-Turbinen auf der Krim: Streit mit Russland nimmt kein Ende

Siemens-Turbinen auf der Krim: Streit mit Russland nimmt kein Ende

, aktualisiert 28. Juli 2017, 18:15 Uhr
Bild vergrößern

Die auf der Krim aufgetauchten Kraftwerksturbinen sorgen beim Münchener Konzern seit Wochen für Aufsehen.

Quelle:Handelsblatt Online

Die auf der Krim aufgetauchten Siemens-Kraftwerksturbinen sorgen weiterhin für Streit: Es soll ein Rückkaufangebot gegeben haben. Der deutsche Konzern und dessen russischer Abnehmer widersprechen sich allerdings.

Moskau/MünchenDas Auftauchen von Siemens-Kraftwerksturbinen auf der Krim trotz EU-Sanktionen sorgt für Streit zwischen dem deutschen Konzern und seinem russischen Abnehmer. Das russische Unternehmen Technopromexport (TPE) erklärte am Freitag, man habe Siemens vor der Lieferung der vier Gasturbinen auf die Krim einen Rückkauf der Geräte angeboten. Siemens habe das Angebot jedoch abgelehnt, sagte ein TPE-Sprecher in Moskau. Der deutsche Konzern widersprach: Siemens selbst habe einen Rückkauf angeboten, sei jedoch umgekehrt bei den Russen auf Ablehnung gestoßen, erklärte ein Unternehmenssprecher in München. Die Lieferung auf die Krim sei „rechtswidrig, entgegen klarer vertraglicher Vereinbarungen“ erfolgt.

Auf der 2014 von Russland annektierten ukrainischen Halbinsel sind Siemens-Gasturbinen aufgetaucht, die eigentlich für ein Projekt auf der südrussischen Halbinsel Taman bestimmt waren. Weil Russland wegen der Krim Sanktionen der Europäischen Union unterliegt, dürfen europäische Unternehmen dort keine Geschäfte machen. Siemens sieht sich als Opfer seines Kunden und reichte in Moskau bereits Klage gegen den Abnehmer TPE ein. TPE ist Generalunternehmen für das nie gebaute Kraftwerk auf Taman und für die auf der Krim geplanten Projekte. Der Vorgang sorgt auch für diplomatische Verstimmungen zwischen EU-Staaten wie Deutschland und Russland.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%