Stahlbranche: Tata Steel erzielt Vereinbarung zu Pensionen

Stahlbranche: Tata Steel erzielt Vereinbarung zu Pensionen

, aktualisiert 11. August 2017, 14:06 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Thyssen-Krupp will seine Stahlsparte mit dem Europa-Geschäft von Tata Steel zusammenlegen. Nun wurde dafür eine wichtige Hürde aus dem Weg geräumt: Tata hat eine Lösung für seine Pensionslasten in Großbritannien erzielt.

LondonDer Stahlkonzern Tata Steel hat in Großbritannien eine Vereinbarung zu den als Hindernis für eine Stahlfusion mit Thyssen-Krupp geltenden Pensionsverpflichtungen erzielt. Danach erhalte der Pensionsfonds von Tata eine Finanzspritze von 550 Millionen Pfund, teilte der Regulierer am Freitag mit. Zudem werde der Fonds an Tata Steel Großbritannien mit 33 Prozent beteiligt. Tata Steel teilte mit, der Pensionsfonds werde vom Stahlgeschäft in Großbritannien abgetrennt.

Thyssen-Krupp hatte am Donnerstag erklärt, die 15 Milliarden Pfund schweren Pensionslasten von Tata müssten für eine Stahlfusion aus dem Weg geräumt werden. Jede Vereinbarung müsse aber zunächst genau geprüft werden.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%