Studie zu Expansionszielen: Deutschland gehört zu den fünf beliebtesten Standorten

exklusivStudie zu Expansionszielen: Deutschland gehört zu den fünf beliebtesten Standorten

Bild vergrößern

Deutsche Unternehmen expandieren besonders gern nach China: Hier montiert ein chinesischer Arbeiter einen Gabelstapler der Marke Linde.

Die Globalisierung treibt Unternehmen in fremde Länder. Deutschland gehört dabei zu den fünf beliebtesten Standorten, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Deutschland gehört zu den fünf beliebtesten Expansionszielen weltweit. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung des britischen Telekommunikationsunternehmens BT, für die 1.150 Manager aus 13 Ländern befragt wurden. Rund jeder Vierte gab an, dass Deutschland als Standort für die Expansion ihres Unternehmens in Frage kommt.

Aus Sicht der internationalen Entscheider sprechen das verfügbare Einkommen der Bevölkerung, die Stärke der lokalen Zulieferer sowie die potenzielle Kundenbasis für Deutschland als Expansionsziel. Während in Deutschland über den Breitbandausbau noch gestritten wird, hat das Ausland ein eher positives Bild von der digitalen Infrastruktur: So bezeichneten 48 Prozent aller Befragten die Bundesrepublik als „Digital First“-Land. Damit liegt Deutschland im Ländervergleich auf Platz 3.

Anzeige

Innovation Readiness Index Sind Mittelständler auf Industrie 4.0 vorbereitet?

Maschinenbauer, Autozulieferer, Elektroindustrie – das produzierende Gewerbe macht sich bereit für die digitale Revolution. Dabei hat eine Branche ganz klar die Nase vorn.

Nicht jeder Mittelständler meistert die digitale Revolution gleich gut. Quelle: dpa

Trotz der großen Popularität der Schwellenländer gehörten die etablierten Industriestaaten weiterhin zu den attraktivsten Zielen. Vor Deutschland lagen Hongkong (27 Prozent), China (29 Prozent), Großbritannien (30 Prozent) und die USA (33 Prozent). „Überall auf der Welt setzen Unternehmen auf internationales Wachstum, um ihre Geschäftsziele zu erreichen“, sagte Nina Wegner, CEO von BT Germany. „Und es sind nicht mehr nur Unternehmen aus Europa und den USA, die in die BRICS-Staaten expandieren. Heutzutage streben Firmen aus China, Indien und Brasilien in die etablierten Industrieländer.“

Deutsche expandieren gern nach China

In der Befragung gaben vier von fünf Manager aus mittleren (mehr als 100 Mitarbeiter) und großen Unternehmen an, dass die Expansion in andere Länder für den Geschäftserfolg unabdingbar sei. Das Lieblingsziel der deutschen Firmen ist China: 39 Prozent der deutschen Manager gaben an, es sei „höchst erstrebenswert“, im Reich der Mitte vertreten zu sein. Es folgen Hongkong mit 32 und die USA mit 31 Prozent.

Hongkong ist nicht nur für deutsche Unternehmen unter anderem wegen seiner Steuergesetzgebung attraktiv. Bei China und den USA sind laut der Studie die Hauptgründe eine potenziell große Kundenbasis und das durchschnittlich verfügbare Einkommen.

Weitere Artikel

Bei den Expansionsplänen wird eine ausreichende Kommunikations-Infrastruktur als Voraussetzung gesehen. 90 Prozent der Befragten gaben an, dass eine gute digitale Infrastruktur ein Land oder eine Region als mögliches Expansionsziel wesentlich attraktiver macht. Für 56 Prozent waren Rückstände in dem Bereich bereits einmal der Grund, eine geplante Expansion abzusagen.

„Die Studie zeigt, dass eine zeitgemäße Digital-Infrastruktur bei der internationalen Expansion eine entscheidende Rolle spielt“, sagt Wegner. „Viele Unternehmen sind allerdings nicht mit den Kommunikations- und IT-Netzwerken ausgestattet, die sie bräuchten, um erfolgreich zu sein.“

Auch laut einer anderen Studie ist Deutschland als Expansionsziel attraktiv. Nur China und Großbritannien seien ein begehrteres Investitionsziel für US-Unternehmen als Deutschland, heißt es in der am Montag veröffentlichten Studie der US-Beratungsfirma Development Counsellors International (DCI) unter 356 Spitzenmanagern.

30 Prozent der Teilnehmer bewerten China als attraktivstes Land für Investitionen in den nächsten drei Jahren. Dahinter folgen Großbritannien mit 22 und Deutschland mit 20 Prozent.

Die großen Schwellenländer Indien und Brasilien rangieren auf den Plätzen vier und fünf. Nach Regionen schnitt der Asien-Pazifik-Raum vor Westeuropa und Lateinamerika mit einigem Vorsprung am besten ab.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%