Verkehrstechnik: Schaltbau plant Zukäufe

exklusivVerkehrstechnik: Schaltbau plant Zukäufe

Bild vergrößern

Jürgen Cammann, Vorstandssprecher der Schaltbau-Gruppe

Die Münchner Schaltbau-Holding, Anbieter von Komponenten und Systemen für Verkehrstechnik, arbeitet an einer Übernahme.

„Wir schauen uns parallel mehrere Ziele an“, so Schaltbau-Chef Jürgen Cammann. Die zukünftige Tochter soll einen Jahresumsatz von etwa 10 bis 30 Millionen Euro haben. Den Zukauf wollen die Münchner stemmen, ohne die Bilanz zu strapazieren. „Unsere Verschuldungsfaktoren sind moderat, einen Zukauf könnten wir über die Ausnutzung von Bankkreditlinien finanzieren, auch eine Anleiheemission wäre denkbar“, so Cammann gegenüber der WirtschaftsWoche. An eine Kapitalerhöhung sei nicht gedacht.

An seiner Prognose, dieses Jahr 350 (2011: 318) Millionen Euro Umsatz bei einem Nettokonzerngewinn von 20,8 Millionen Euro zu erzielen, hält Cammann fest und plant „in den nächsten Jahren eine Dividende von rund 25 Prozent des Konzerngewinns an die Aktionäre auszuschütten“. Dabei setzt Cammann vor allem auf das Neugeschäft in China und neue Produkte wie etwa Bremssysteme für Windkrafträder: „In China etwa wollen wir unseren Umsatz von derzeit rund 25 Millionen Euro verdoppeln.“ Doch auch in den USA liefen die Geschäfte gut. Es deute vieles darauf hin, dass dortige Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur, „für dieses Jahr und auch in den nächsten Jahren“ stabile Aufträge nach München brächten, so Cammann.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%