Zulieferer: Faurecia will sich auf deutsche Kunden konzentrieren

ThemaAutobauer

exklusivZulieferer: Faurecia will sich auf deutsche Kunden konzentrieren

von Karin Finkenzeller

Der französische Automobilzulieferer Faurecia, Tochter des PSA-Konzerns (Peugeot, Citroën), will sich künftig noch stärker auf seine deutschen Kunden konzentrieren.

„Der VW-Konzern, BMW und Daimler machen fast 40 Prozent unseres weltweiten Umsatzes aus. Die VW-Marken allein stehen für 25 Prozent. Diese drei Kunden stehen also im Mittelpunkt unserer Firmenstrategie“, betonte Faurecia-Chef Yann Delabrière im Interview mit der WirtschaftsWoche. „Daher ist es für unsere Entwicklung sehr wichtig, unser technisches Know-how in Deutschland zu stärken.“

Französische Autobauer Absatzkrise lässt PSA und Renault nicht los

Eine Besserung für den europäischen Automarkt scheint vorerst nicht in Sicht.

Harte Zeiten: Autobauer Renault muss ebenso wie der heimische Konkurrent PSA Peugeot Citroën kräftige Umsatzeinbrüche verkraften. Quelle: dpa

Anzeige

Zwar gehöre Faurecia weiterhin zum PSA-Konzern, könne aber völlig unabhängig arbeiten. „Faurecia ist ein unabhängiges Unternehmen“, sagte Delabrière. „Operationell, weil wir sonst nicht mit anderen Herstellern weltweit arbeiten würden, aber auch finanziell, etwa bei der Beschaffung von Krediten.“

Die Schließung des Werks in Leipzig und seine Verlagerung nach Pilsen in der Tschechischen Republik verteidigte Delabrière mit Hinweis auf die Kosten, die dort nur die Hälfte betrügen: "Der verständliche Wunsch der Autohersteller nach wettbewerbsfähigen Preisen der Zulieferer – ein Wunsch übrigens, um ihre eigene Produktion in Deutschland zu erhalten – führt dazu, dass mehr und mehr Zulieferer nach Osteuropa gehen. Dort können wir von niedrigeren Kosten profitieren, aber nach wie vor just in time liefern."

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%