Inkasso-Unternehmen: Die Schuldenindustrie boomt

Inkasso-Unternehmen: Die Schuldenindustrie boomt

Bild vergrößern

Sirius-Chef Hofmeister

von Mark Fehr

Großgläubiger setzen hoch spezialisierte Inkassofirmen auf Heerscharen säumiger Verbraucher an. Die Schuldenindustrie boomt.

Die Schulden der Deutschen kann man im Keller von Carsten Hofmeister besichtigen. Der Mann ist Geschäftsführer der Düsseldorfer Inkassofirma Sirius. Er und seine 200 Mitarbeiter treiben für Versicherer, Telekomanbieter, Energieversorger oder Versandhändler offene Forderungen ein. Hofmeisters Keller-Bibliothek platzt längst aus allen Nähten: Regal reiht sich an Regal, Akte steht an Akte.

Jeder säuberlich abgeheftete Beleg erzählt ein eigenes Schuldnerschicksal – und täglich kommen neue dazu. Fleißige Archivare schieben die Mappen stapelweise auf Rollwagen herein. Mittlerweile lagern hier unten die Dokumente von etwa 3,5 Millionen säumigen Zahlern, obwohl es Sirius erst seit sieben Jahren gibt. So manche Karteileiche hat ihre Schuld bis heute nicht beglichen. Doch das ist die Minderheit. „Wir streben eine Erfolgsquote von bis zu 90 Prozent an“, sagt Hofmeister.

Anzeige

Schlechte Zahlungsmoral

Warum müssen immer mehr Konsumenten von Inkassoprofis bearbeitet werden, damit sie ihre Rechnungen zahlen? Laut der aktuellen Frühjahrsumfrage des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) hat sich die Zahlungsmoral der privaten Haushalte im Zuge der Wirtschaftskrise, verglichen mit Herbst 2009, weiter verschlechtert. Zu dieser Einschätzung kamen 48 Prozent der vom Inkassoverband befragten Mitgliedsunternehmen.

Nur fünf Prozent konnten eine Verbesserung feststellen, der Rest registrierte eine ebenso schlechte Zahlungsmoral wie bei der vorhergehenden Umfrage. Privatleuten passiert es schneller als erwartet, dass ihnen die Verbindlichkeiten über ihre laufenden Einkommen hinauswachsen. „Verbraucher richten sich bei der Planung der Konsumausgaben nach ihrem aktuellen Einkommen“, sagt Carsten Homann vom Schuldnerfachberatungszentrum der Universität Mainz. Die wenigsten verfügten daher über eine Kriegskasse, um finanzielle Einbußen aufgrund von Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Krankheit oder Scheidung abzufedern.

Kein Wunder also, dass sich die privaten Schulden zu einem Massengeschäft entwickeln und der Inkassoindustrie zu einem Boom verhelfen. So hat sich die Zahl der Mitgliedsunternehmen im deutschen Inkassoverband seit Beginn der Neunzigerjahre nahezu verdoppelt. Um der Menge an offenen Außenständen Herr zu werden, perfektionieren und rationalisieren professionelle Anbieter wie Sirius dasForderungsmanagement nach dem Vorbild hoch effizienter Industriebetriebe. Produktivität ist der einzige Weg, auch Forderungen mittlerer und geringer Höhe wirtschaftlich einzutreiben. Drohbesuche von stämmigen Bodyguards in dunklen Autos gehören dagegen nur zum Klischee und wären viel zu teuer für Großgläubiger, die sich mit einem Heer relativ kleiner Schuldner herumschlagen müssen. Zudem zerstören rabiate und illegale Methoden das öffentliche Ansehen namhafter Unternehmen aus der Versicherungs-, Handels- oder Versandbranche. Und einen Imageverlust will sich keine bekannte Marke leisten.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%