Innovationsmanagement: Wie Kunden Unternehmen beim Erfinden helfen

Innovationsmanagement: Wie Kunden Unternehmen beim Erfinden helfen

Bild vergrößern

Burgerkomponist McBrezel mit Leberkäse, Röstzwiebeln und Kartoffelsalat

von Hans-Jürgen Klesse

Unternehmen mit gutem Innovationsmanagement sind erfolgreicher, aber die Ideen-Pipeline muss ständig gut gefüllt sein. Dabei spielen die Kunden eine immer wichtigere Rolle.

Zum Auftakt kam in der letzten Juni-Woche der N.Y. CheeseBeef auf die Karte: mit Rinderbulette, Käse, Zwiebeln und verschiedenen Soßen. Anschließend der Just Stevinho mit Hähnchen, Rucola und Emmentaler, dann der McBrezel, diesmal mit Leberkäse, Röstzwiebeln, Kartoffelsalat und Bergkäse. Mit dem Tanja Grilled Chicken Barbecue mit Hähnchen, verschiedenen Salaten und Mais sowie dem Big Flavour mit Rindfleisch, Jalapeños und Bacon geht die Aktion am 27. Juli zu Ende.

Burger in sozialen Netzwerken?

Was in den vergangenen Wochen in den knapp 1400 McDonald’s-Filialen zwischen Flensburg und Passau zusätzlich zu Big Mac, Cheeseburger und Royal TS im Angebot war, sind Eigenkreationen aus dem Kreis der deutschen Kunden. Die durften Anfang des Jahres in der bundesweiten "Mein Burger"-Kampagne im Internet aus rund 70 vorgegebenen Zutaten ihren Wunschburger zusammenstellen und dafür in sozialen Netzwerken wie Facebook werben. Rund 115 000 Rezeptvorschläge gingen ein, etwa 1,5 Millionen Stimmen wurden abgegeben, die fünf erfolgreichsten Klopsbrötchen-Varianten kamen jetzt in den Test. „Wir sind begeistert von der Resonanz dieser Aktion“, sagt James Woodbridge, Marketing-Vorstand von McDonald’s Deutschland.

Anzeige

Der Marktführer unter den deutschen Gastronomiekettenbetreibern erreicht so nicht nur einen multimedialen Werberummel – die fünf siegreichen Burger-Komponisten mit ihren Kreationen wurden wochenweise im Fernsehen, in Hörfunk-Spots, Kampagnen auf Facebook oder YouTube und in den Restaurants beworben. Ganz nebenbei verschafft sich McDonald’s jede Menge Ideen und Anregungen zur Ausweitung des Sortiments und für künftige Produkte.

Nicht nur die deutsche Tochter des US-Burger-Braters nutzt Kreativität, Fantasie und Spieltrieb der eigenen Kundschaft, um neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Auch renommierte Autokonzerne, Kosmetikhersteller, Spielzeugfabrikanten, Handelsplattformen und sogar internationale Investitionsgüterproduzenten haben das Potenzial erkannt: "Die Einbeziehung der Kunden ist einer der Schlüsselfaktoren für ein erfolgreiches Innovationsmanagement", sagt Kai Engel, Leiter des Bereichs Innovationsmanagement und Partner der Beratung A.T. Kearney. "Der intensive Dialog mit den Kunden und das systematische Sammeln von Kundenideen hilft Unternehmen, ihre Innovationspipeline ständig gut gefüllt zu halten."

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%