Internet-Fernsehen: Kartellamt bremst Internetportal von RTL und ProSiebenSat.1

Internet-Fernsehen: Kartellamt bremst Internetportal von RTL und ProSiebenSat.1

von Thomas Stölzel

Eigentlich wollten die zwei Fernsehkonzerne RTL Group und ProSiebenSat.1 noch in diesem Jahr mit dem Aufbau einer zentralen Internet-Plattform beginnen, auf der alle deutschen TV-Sender Filme, Shows und Serien einstellen können.

Hierfür müsste das Bundeskartellamt ihrem Gemeinschaftsunternehmen am 24. Oktober lediglich grünes Licht geben. Stattdessen aber werden sich ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling und RTL-Chef Gerhard Zeiler gedulden müssen.

Wie die WirtschaftsWoche aus gut informierten Kreisen erfuhr, will die Behörde den Fall einer Detailprüfung unterziehen. Die wird sich bis zum 24. Januar hinziehen. Zudem sei ihr Ausgang zurzeit völlig offen.

Anzeige

Grund für die Sorgfalt der Kartellwächter ist die Tatsache, dass das Vorhaben der zwei Fernsehkonzerne ein Musterfall ist, den es so in Deutschland noch nicht gab. Viele neue Fragen sind zu klären, etwa wie sich die Fernsehbranche durch die Abwanderung von Inhalten ins Netz in den nächsten Jahren verändern wird.

Für die zwei TV-Riesen könnte die Genehmigung der Internet-Plattform jedoch kriegsentscheidend sein, wenn sie einen möglichen Angriff des US-TV-Portals -Hulu auf den deutschen Fernsehmarkt abwehren wollen. Um das Kartellamt milde zu stimmen, soll das Gemeinschaftsunternehmen nur den technischen Betrieb der Seite übernehmen, inhaltlich verantwortlich wäre jeder Sender für sich.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%