IT-Konzern: Hewlett-Packard streicht Stellen in Deutschland

IT-Konzern: Hewlett-Packard streicht Stellen in Deutschland

von Michael Kroker

Der IT-Konzern verlagert Aufgaben ins Ausland und baut hierzulande rund 640 Stellen ab – rund sechs Prozent der Belegschaft.

Indien statt Deutschland

Erst am vergangenen Dienstag konnte Mark Hurd, der Vorstandschef des IT-Giganten Hewlett-Packard (HP), für das zweite Quartal einen Anstieg des Gewinns um 28 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar vermelden. Trotzdem streicht der US-Konzern in mehreren Landesgesellschaften weiterhin Stellen. In Deutschland baut HP aktuell rund 640 Arbeitsplätze ab – das sind sechs Prozent der insgesamt 10 300 Stellen hierzulande.

256 Arbeitsplätze sollen in den Bereichen wegfallen, die schon vor der Fusion mit dem IT-Dienstleister EDS 2008 zu HP gehörten. Betroffen sind vor allem Verwaltungsaufgaben, die der Konzern nach Osteuropa und Indien verlagert. Darauf hat sich die deutsche Geschäftsführung um Volker Smid bereits mit dem Betriebsrat geeinigt. Zu betriebsbedingten Kündigungen werde es nicht kommen, heißt es aus Kreisen des Betriebsrats. 281 Jobs stehen beim übernommenen IT-Dienstleister EDS auf der Streichliste, der inzwischen als HP Enterprise Services firmiert. Weitere 100 HP-Mitarbeiter sind von der Verlagerung eines Server-Werks in Gültstein bei Böblingen nach Tschechien betroffen. Die Verlagerung hat HP schon 2009 beschlossen, jetzt wird sie umgesetzt.

Anzeige

„Wir sind überzeugt, dass der Arbeitsplatzabbau in Zukunft weitergeht“, sagt ein Betriebsrat aus der Deutschlandzentrale von HP in Böblingen, der ungenannt bleiben möchte. Offiziell wollte HP auf die Zahlen nicht näher eingehen, sagte nur: „Eine gewisse interne und externe Fluktuation ist bei mehr als 10 000 Mitarbeitern nicht ungewöhnlich.“

HP-Chef Hurd

Nach Gewinnsprung nun Personalabbau

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%