Apple-Chef: Tim Cook erhält 57 Millionen Dollar in Aktien

Apple-Chef: Tim Cook erhält 57 Millionen Dollar in Aktien

Bild vergrößern

Apple-Chef Tim Cook.

Vier Jahre nach dem Wechsel an die Spitze des Apple-Konzerns hat Tim Cook jetzt weitere Aktien als Bonus erhalten – insgesamt im Wert von 58 Millionen Dollar.

Apple-Chef Tim Cook hat Aktien des Unternehmens im aktuellen Wert von rund 28 Millionen Dollar erhalten. Es ist ein Teil der Ausschüttung, die ihm beim Amtsantritt im August 2012 zugesagt worden war. Eine Hälfte des Pakets bekam Cook planmäßig nach drei Jahren als Apple-Chef und den Rest, weil Apple in den vergangenen Monaten die festgelegten Geschäftsziele erreicht hatte, wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht.

Eigentlich standen Cook 560 000 Aktien im Wert von fast 58 Millionen Dollar zu. Rund 52 Prozent davon wurden von Apple jedoch für Steuerabgaben zurückgehalten. Cook war zum Start die Ausschüttung von einer Million Apple-Aktien über einen Zeitraum von zehn Jahren in Aussicht gestellt worden. Nach einem zwischenzeitlichen Aktiensplit im Verhältnis 7 zu 1 wurden es mehr Anteilsscheine.

Anzeige

Weitere Artikel

Der Einbruch der US-Börsen zwang den Apple-Chef zuletzt zu außergewöhnlichen Maßnahmen. Am Mittwoch schrieb Cook eine E-Mail an den Börsenkommentator Jim Cramer, in der er die Sorgen der Anleger über die Entwicklung des China-Geschäfts von Apple zu entschärfen versuchte. Apple habe im Juli und August weiterhin ein „starkes Wachstum“ in China verzeichnet und das Tempo der iPhone-Aktivierungen habe sogar angezogen, versicherte Cook.

Die E-Mail scheint ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben: Nach Bekanntwerden des Inhalts schoss die Apple-Aktie um 18 Prozent nach oben. Bis Börsenschluss erholte sich der Konzern um 60 Milliarden Dollar. Genau deshalb könnte Apple nun ins Visier der US-Finanzaufsicht SEC geraten.

Denn laut Gesetz müssen Konzerne, die an der Börse notiert sind, kursrelevante Informationen allen Investoren gleichzeitig zugänglich machen. James Cramer ist aber nicht nur Börsenkommentator, sondern auch Apple-Aktionär. Damit könnte er als Investor bevorzugt behandelt worden sein. Die SEC und Apple wollten sich zu dem Vorfall noch nicht äußern.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%