Apple-Entwicklerkonferenz: Apple zeigt die neuesten Entwicklungen

ThemaApple

Apple-Entwicklerkonferenz: Apple zeigt die neuesten Entwicklungen

, aktualisiert 02. Juni 2014, 21:45 Uhr

Apple hat bei seiner Entwicklerkonferenz WWDC Updates für OS X sowie iOS vorgestellt. Und lanciert eine neue Programmiersprache. Das Protokoll des Abends mit allen Einzelheiten.

Apple hat bei seiner alljährlichen Entwicklerkonferenz, der World Wide Developers Conference (WWDC), Updates für seine Betriebssysteme iOS und OS X vorgestellt. Einige Funktionen, wie die Heimautomation und die Anbindung an Gesundsheitsfunktionen über die App Health wurden bereits im Vorfeld erwartet. Andere Dinge wiederum überraschten die anwesenden Entwickler: Mit Swift hat Apple eine neue Programmiersprache vorgestellt, die im Herbst zusammen mit iOS 8 offiziell an den Start gehen soll. Unser Protokoll der Präsentation.

+++ 20:58 Uhr +++

Anzeige

Zum Abschluss rief Tim Cook alle an den Updates beteiligten anwesenden Apple-Entwickler dazu auf, aufzustehen – eine nette Geste angesichts dessen, dass lediglich ein paar Hauptakteure auf die Bühne durften. Damit schließt Cook schließt die Keynote, die insgesamt fast zwei Stunden dauerte - für Apple eine ungewöhnliche lange Veranstaltung.

+++ 20:55 Uhr +++

Entwickler können bereits ab sofort Einblick in Swift bekommen – ein entsprechendes iBook steht zum Download bereit. Sobald iOS 8 dann offiziell verfügbar wird, können Entwickler ihre in Swift geschriebenen Anwendungen direkt veröffentlichen. Die iOS 8 Beta wurde direkt veröffentlicht, im Herbst soll die offizielle Veröffentlichung folgen. iOS 8 ist laut Apple-CEO Tim Cook das größte Update seit Eröffnung des App Stores.

+++ 20:51 Uhr +++

Huch – Apple stellt eine neue Programmiersprache namens Swift vor. Damit hat wohl niemand gerechnet. Apple gibt an, dass Swift deutlich schneller als das jetzt benutzte Objective-C ist, egal in welchen Bereichen. Die Entwickler im Saal zeigen sich begeistert und geben fleißig Applaus. Swift soll laut Craig Federighi das Programmieren deutlich einfacher machen und basiert auf Cocoa und Cocoa Touch. Die gute Nachricht für Entwickler: Aktueller Code und Swift-Code können nebeneinander verwendet werden. Mit einer Demo wird das gezeigt: Der Code-Editor zeigt direkt an, welche Effekte die Eingaben haben. Laut Apple soll Swift alles können – von der simplen Textanwendung bis hin zu 3D-Spielen. Angesichts der potentiellen Nutzerbasis bei den Entwicklern sollte man davon auch ausgehen können.

+++ 20:43 Uhr +++

Mit iOS 8 zieht Heimautomation in das iPhone ein. In Kürze können Nutzer mit dem HomeKit Türen öffnen und schließen, Licht dimmen oder die Heizung herunterdrehen. In der Präsentation wurden zahlreiche Hersteller gezeigt, deren Hardware sich mit dem HomeKit ansteuern lassen.

Um die Leistung des iOS-Geräts für Spiele besser zu machen, führt Apple „Metal“ ein. Dieses Feature soll es Anwendungen einfacher machen, den Grafikprozessor besser ausnutzen zu können. Eine Handvoll Spielestudios wie CryTek und Epic Games sind bereits in Metal eingeweiht worden. Mit Hilfe von OpenGL laufen Animationen in Spielen noch flüssiger, dies ist in der Präsentation sehr eindrucksvoll zu sehen – iOS wird als Spieleplattform immer ausgefeilter.

Gerüchteküche Telekom bereitet sich auf das iPhone 6 vor

Normalerweise verkauft Apple sein neues Smartphone erst im Herbst. Doch die Deutsche Telekom rechnet damit, dass das neue iPhone schon im Juli auf den Markt kommt.

Das neue iPhone kann vielleicht schon im Juli bei der Telekom bestellt werden. Quelle: dpa
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%