Datenschutz: Dropbox will deutsche Kundendaten nicht mehr in den USA speichern

exklusivDatenschutz: Dropbox will deutsche Kundendaten nicht mehr in den USA speichern

, aktualisiert 10. Februar 2016, 14:50 Uhr
Bild vergrößern

Dropbox will künftig die Daten deutscher Kunden nur noch in Deutschland speichern.

von Oliver Voß

Der US-Cloudspeicherdienst Dropbox zieht Konsequenzen aus den Vorbehalten deutscher Nutzer und will künftig die Daten deutscher Kunden nur noch in Deutschland speichern. Eine Exklusivmeldung.

Der US-Cloudspeicherdienst Dropbox zieht die Konsequenzen aus den Vorbehalten deutscher Nutzer gegen eine Speicherung ihrer Daten auf US-Servern. Das Unternehmen will künftig die Daten deutscher Kunden nur noch in Deutschland speichern, berichtet die WirtschaftsWoche. „Wir bauen eine entsprechende Infrastruktur zur Speicherung der Daten in Deutschland auf“, sagte Dennis Woodside, der bei Dropbox das Tagesgeschäft leitet, dem Magazin. Das Angebot richtet sich zunächst nur an Unternehmenskunden, könnte aber später auf Privatnutzer ausgeweitet werden.

Es ist das erste Mal, dass Dropbox Daten außerhalb der USA speichert. Die Speicherung in Deutschland soll voraussichtlich im dritten Quartal beginnen. Das Unternehmen wird allerdings nicht ein eigenes Rechenzentrum eröffnen. Dropbox betreibt auch jetzt keine eigenen Serverparks, sondern greift auf die Dienste von Amazons Web Services zurück.

Anzeige

Daten-Wolke Alles, was Sie jetzt über die Cloud wissen müssen

Im Internet führt an Cloud-Diensten kein Weg mehr vorbei. Umso wichtiger ist es, zu durchblicken, was die Cloud ist und wo sie sich verbirgt. Die wichtigsten Antworten im Überblick.

Cloud-Computing ist eigentlich ganz einfach. Quelle: Getty Images

Im deutschsprachigen Raum nutzen 30 Millionen Kunden den Dienst, darunter aber nur 4000 Unternehmenskunden. Das Speichern der Daten in Deutschland soll vor allem Firmen von dem Angebot überzeugen, die bisher Datenschutzbedenken gegen ein Speichern auf US-Servern haben. Dropbox hat weltweit inzwischen 400 Millionen registrierte Nutzer. „Jeden Monat kommen zehn Millionen hinzu“, sagt Woodside. Die meisten Kunden nutzen jedoch die kostenlose Variante, um die Einnahmen zu erhöhen zielt Dropbox verstärkt auf Unternehmenskunden.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Hogan Lovells
  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%