Dialog Semiconductor: Apple-Zulieferer kann Anleger nicht überzeugen

Dialog Semiconductor: Apple-Zulieferer kann Anleger nicht überzeugen

, aktualisiert 07. November 2017, 14:02 Uhr
Bild vergrößern

In vielen Apple-Produkten stecken Bauteile von Dialog Semiconductor.

Quelle:Handelsblatt Online

Dialog Semiconductor hat im dritten Quartal einen Rekordumsatz erzielt. Trotzdem konnte der Apple-Zulieferer die Anleger mit seinem optimistischen Ausblick nicht überzeugen. Die Aktie geht am Dienstag auf Talfahrt.

LondonDer Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor hat im dritten Quartal einen Rekordumsatz erzielt und rechnet mit einer unverändert starken Nachfrage. Anleger schickten die Aktie am Dienstag dennoch auf Talfahrt. Am Vormittag brach der Kurs über sieben Prozent ein. Zum einen waren die Titel von Übernahmegerüchten in der US-Halbleiterindustrie in den vergangenen Tagen stark angetrieben worden. Zum anderen ließen sich Analysten und Händler von den optimistischen Erwartungen fürs vierte Quartal wenig überzeugen.

Die Erlöse kletterten bei Dialog im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 Prozent auf 363 Millionen Dollar, wie das im TecDax notierte Unternehmen mitteilte. In dem für die schnelllebige Halbleiter-Branche wichtigen Vergleich zum Vorquartal lag die Wachstumsrate bei 42 Prozent. Treibende Kraft war im Wesentlichen die Sparte Mobile Systems. Hier stiegen die Erlöse zum Vorquartal um 54 Prozent, im Jahresvergleich stand ein Plus von 4 Prozent.

Anzeige

Das bereinigte Betriebsergebnis kletterte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 4 Prozent auf 76,6 Millionen Dollar. Damit konnten höhere Ausgaben für Forschung und Entwicklung durch den Umsatzanstieg und die höhere Bruttomarge mehr als kompensiert werden.

Im vierten Quartal rechnet Dialog mit einer weiteren Steigerung. „Wir haben einen soliden Auftragsbestand und erwarten weiterhin eine starke Nachfrage nach unseren neuen Produkten“, hieß es in der Mitteilung.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%