Doppelspitze wird abgeschafft: SAP-Co-Chef Snabe verlässt 2014 den Vorstand

ThemaSAP

Doppelspitze wird abgeschafft: SAP-Co-Chef Snabe verlässt 2014 den Vorstand

SAP wird künftig wieder von einem einzelnen Chef geleitet. Die vor dreieinhalb Jahren eingeführte Doppelspitze wird kommendes Jahr wieder abgeschafft, wie der weltgrößte Firmensoftware-Hersteller überraschend ankündigte.

Co-Vorstandssprecher Jim Hagemann Snabe soll sich zur Hauptversammlung im Mai 2014 in den Aufsichtsrat zurückziehen. Damit bleibt sein Vorstandskollege Bill McDermott allein an der Spitze. Snabes Schritt kommt unerwartet. Erst kürzlich hatte er das Führungsmodell verteidigt. Er werde im Amt bleiben, solange er dem Unternehmen einen Mehrwert bringe und SAP erfolgreicher machen könne. Die Zustimmung der Aktionäre vorausgesetzt soll er im Anschluss in den Aufsichtsrat wechseln. Den Konzern als alleiniger Chef lenken soll dann Bill McDermott, der bislang zusammen mit Snabe die Fäden in der Hand hält.

Die Entwicklung von SAP

  • 1972: Der Urknall

    Gründung als SAP Systemanalyse und Programmentwicklung in Weinheim; 1976 Umbenennung in Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung; 1977 Umzug nach Walldorf.

  • 1973: Der Startschuss

    Fertigstellung der ersten Finanzbuchhaltungssoftware namens System RF - Grundstein für das spätere Komplettpaket R/1 als umfassende betriebswirtschaftliche Standardsoftware.

  • 1988: Die Expansion

    Die 1979 erstmals angebotene Software R/2 boomt: Bis Jahresende setzt SAP 245 Millionen Mark um. Im Oktober geht das Unternehmen für umgerechnet 380 Euro je Aktie an die Börse.

  • 1991: Der Megaseller

    Auf der Computermesse Cebit zeigt SAP erstmals die Software R/3, an der die Entwickler seit 1987 arbeiteten. Für den Mittelstand konzipiert, erweist sich R/3 als Megaseller für Konzerne.

  • 1998: Die Globalisierung

    Zur Untermauerung der Auslandsexpansion und zur Eroberung des US-Marktes notiert SAP im August an der New York Stock Exchange. Umsatz 4,3 Milliarden Euro.

  • 2007: Die Beschleunigung

    SAP kauft für 4,8 Milliarden Euro den französischen Softwareanbieter Business Objects. 2010 folgt der Kauf des US-Softwarehauses Sybase für 4,6 Milliarden Euro. Die Basis für neues Wachstum ist geschaffen.

  • 2010: Der Neuanfang

    Nach weniger als einem Jahr muss Léo Apotheker als Chef seinen Hut nehmen. Oberkontrolleur Hasso Plattner beruft Jim Hagemann Snabe und Bill McDermott als Nachfolger.

  • 2011: Der Angriff

    Dem Chefduo Snabe und McDermott gelingt das beste Jahr der Unternehmensgeschichte. Ende 2011 kündigen sie die Übernahme des US-Anbieters SuccessFactors an. Damit schalten sie um auf neue Produkte im zukunftsträchtigen Mobil- und Cloud-Computing-Geschäft.

  • 2012: Das Durchstarten

    Mit der Milliardenübernahme des US-Anbieters Ariba verstärken die Co-Chefs Snabe und McDermott ihr neues Cloud-Geschäft weiter. Zugleich erhält SAP ein riesiges Internet-basiertes Beschaffungs-Netzwerk für Geschäftskunden.

  • 2013: Die Umwandlung

    Im Frühjahr gibt SAP bekannt, sich in eine europäische Aktiengesellschaft SE umwandeln zu wollen. In der Belegschaft weckt das Befürchtungen, der Konzern könne mittelfristig seinen Firmensitz weg von Walldorf verlagern.

  • 2014: Der Alleinherrscher

    Auf der Hauptversammlung im Mai wird McDermott alleiniger SAP-Chef. Sein bisheriger Kompagnon Snabe rückt in den Aufsichtsrat. McDermott will SAP noch schlanker und flexibler machen sowie das Unternehmen ganz auf die Cloud trimmen.

"Als Doppelspitze konnten wir viele wichtige Veränderungen sehr viel schneller umsetzen. Warum sollten wir daran rütteln?", sagte er Anfang Juli in einem Zeitungsinterview. Nun ließ er erklären: "Nach über 20 Jahren bei der SAP habe ich entschieden, einen neuen beruflichen Lebensabschnitt zu beginnen, der es mir erlaubt, mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen." Sein Verhältnis zu Kollege Bill McDermott bezeichnete er als gut und freundschaftlich. Firmenmitgründer und Aufsichtsratschef Hasso Plattner erklärte: "Die SAP wird mit Bill als visionärer Führungspersönlichkeit und alleinigem Vorstandssprecher in guten Händen sein."

Anzeige

SAP will die Entscheidung am Montag in einer Telefonkonferenz erläutern. Der Däne Snabe leitet das Unternehmen seit Anfang 2010 zusammen mit dem Amerikaner McDermott. Dessen Vertrag läuft - wie bislang der von Snabe - noch bis 2017. Es ist nicht die erste Doppelspitze in der Konzerngeschichte. Zuletzt hatte SAP seine Umsatzerwartungen für dieses Jahr zurückgeschraubt. Die Softwareschmiede bekommt das verlangsamte Wirtschaftswachstum in China zu spüren.

Snabe und McDermott bestimmen die Geschicke des Softwarekonzerns seit 2010. Das Duo folgte damals auf Leo Apotheker. Zu den Hintergründen des geplanten Rückzugs von Snabe wollte sich ein Sprecher auf Anfrage nicht äußern. Bei SAP hatte es im vergangenen Monat bereits Wechsel im Topmanagement gegeben. Der für das Cloud-Geschäft zuständige Lars Dalgaard sowie Personalchefin Luisa Delgado verließen im Juni das Unternehmen.

Weitere Artikel

SAP hat einen neuen Leiter für sein derzeit schwächelndes China-Geschäft gefunden. Der Manager werde in Kürze seine Arbeit aufnehmen, sagte SAP-Finanzchef Werner Brandt dem Anlegermagazin "Euro am Sonntag". Dass sich China-Chefin Hera Siu eine Auszeit genommen habe, wirke noch nach, sagte Brandt dem Bericht zufolge weiter. Den Namen ihres Nachfolgers nannte das Magazin nicht. China setzt unter der neuen Führung stärker auf privaten Konsum und will weg von der starken Exportorientierung. Zuletzt kam China noch auf 7,5 Prozent Wirtschaftswachstum, was für das aufstrebende Land wenig ist. Brandt bekräftigte in dem Magazin-Interview, dass die Investitionen in der Region nicht gedrosselt würden. "Wir sind weiter zuversichtlich, dass wir ab 2014 insbesondere in China wieder stärker wachsen." Daher werde SAP wie geplant bis 2015 zwei Milliarden Euro in China investieren.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%