Drillisch: Aktionäre genehmigen Übernahme durch United Internet

Drillisch: Aktionäre genehmigen Übernahme durch United Internet

, aktualisiert 25. Juli 2017, 13:42 Uhr
Bild vergrößern

Der Vorstandsvorsitzende von United Internet will mit der Übernahme die drei großen Mobilfunkkonzerne in Deutschland angreifen.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Aktionäre des Mobilfunkanbieters Drillisch geben grünes Licht für die Übernahme durch United Internet. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen den Marktführeren Telekom, Vodafone und O2 näherrücken.

FrankfurtDie Aktionäre des Mobilfunkanbieters Drillisch haben den Weg für die Übernahme durch United Internet („1&1“, „gmx.de“) frei gemacht. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung stimmten fast 98 Prozent am Dienstag für eine Kapitalerhöhung, mit der United Internet die Mehrheit an Drillisch übernimmt. „Damit können wir nun eine starke vierte Kraft im deutschen Telekommunikationsmarkt schaffen“, sagte United-Internet-Chef Ralph Dommermuth.

Durch den Schulterschluss entsteht ein Konzern mit mehr als drei Milliarden Euro Umsatz und rund acht Millionen Handy-Nutzern. Für sie können Drillisch und 1&1 künftig etwa Handys gemeinsam einkaufen und Mobilfunk- und Internet-Anschlüsse aus einer Hand anbieten. Doch der Rückstand auf die Konkurrenz ist gigantisch: Telekom, Vodafone und O2 haben jeweils 40 bis 45 Millionen Mobilfunk-Kunden. Der Markt ist gesättigt, die Umsätze fallen wegen des Preiskriegs seit Jahren.

Anzeige

United Internet und Drillisch haben keine eigenen Mobilfunknetze, sondern mieten die Dienste der drei Betreiber. Der einstige Vierte im Bunde – E-Plus – wurde 2014 von der Münchner O2 geschluckt. Die EU-Kommission genehmigte den 8,6 Milliarden Euro schweren Kauf nur mit der Auflage, dass es in Deutschland weiter Wettbewerb geben muss.

Um die Bedingung zu erfüllen, vermietete O2 bis zu ein Drittel seiner Netzkapazität an Drillisch. Experten zufolge ist der hochattraktive Mobilfunk-Vertrag mit Telefónica das Juwel der kleinen Firma – und Hauptgrund für deren Kauf. Drillisch ist mit Marken wie Yourphone und Smartmobil bekannt.

Die Transaktion ist kompliziert. United Internet bringt ihre Mobilfunk- und Festnetz-Tochter 1&1 Telecommunication bei Drillisch ein und übernimmt im Gegenzug die Mehrheit an dem Unternehmen aus Maintal bei Frankfurt. Nach der Eintragung der von den Aktionären nun durchgewunkenen Sachkapitalerhöhung wird United Internet rund 73 Prozent an Drillisch halten. Das Bundeskartellamt hat bereits im Juni grünes Licht für die Übernahme gegeben.

Auch bei den Eignern von United Internet kam die Übernahme gut an. Die Aktien bauten nach der Zustimmung der Drillisch-Aktionäre ihre Gewinne aus und notierten am Mittag 2,1 Prozent im Plus. Die Anteilsscheine von Drillisch legten zeitweise um 3,2 Prozent zu.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%