Folgen der Fusion: E-Plus und O2 wollen jeden dritten Laden schließen

Folgen der Fusion: E-Plus und O2 wollen jeden dritten Laden schließen

Bild vergrößern

Ein Radler fährt an einem O2-Shop vorbei. Die Zukunft vieler Läden steht auf der Kippe.

Die Übernahme von E-Plus durch Telefonica Deutschland (O2) hat Auswirkungen auf die Vertriebsshops: rund 600 der Läden sollen laut einem Zeitungsbericht geschlossen werden. Das Unternehmen will Millionen sparen.

Der Telefonkonzern Telefonica Deutschland (O2) plant einem Zeitungsbericht zufolge, nach der Übernahme der Düsseldorfer E-Plus jeden dritten der gemeinsam 1800 Vertriebsshops zu schließen. Dies gehe aus einem Gutachten der Wirtschaftsprüferfirma PricewaterhouseCoopers zur Fusion hervor, berichtete die "Rheinische Post" vorab aus ihrer Mittwochausgabe.

Demnach geht O2 davon aus, dass "nach der Integration die Anzahl der Verkaufsshops beider Unternehmen um ein Drittel reduziert werden kann". Aktuell hat E-Plus laut eigener Angabe 800 Shops, Telefonica Deutschland hat 1000 Shops.

Anzeige

Das Papier zeige auch die bis 2018 geplanten Synergieeffekte bei der Zusammenführung von E-Plus und Telefonica Deutschland relativ genau auf. Rund 400 Millionen Euro pro Jahr sollen demnach in der Verwaltung eingespart werden, 660 Millionen insgesamt bei Kundenservice und Vertrieb, fast 800 Millionen Euro an jährlichen Kosten beim Netzbetrieb.

Weitere Artikel

Die E-Plus-Mutter KPN besiegelte vorigen Sommer den Verkauf des Düsseldorfer Unternehmens für 8,6 Milliarden Euro an den Rivalen Telefonica Deutschland. Die Brüsseler Kartellbehörden müssen dem aber noch zustimmen. Die Prüfung soll bis Mitte Mai dauern.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%