Galaxy Note 7: Design des Akkus Schuld an Pannen

Galaxy Note 7: Design des Akkus Schuld an Pannen

, aktualisiert 23. Januar 2017, 03:08 Uhr
Bild vergrößern

Der Rückruf des Smartphones wegen explodierender Akkus kostet den Elektronikkonzern aus Seoul Milliarden Dollar an Verlusten.

Quelle:Handelsblatt Online

Das Design des Akkus und die Art der Herstellung sollen der Grund für die schnelle Überhitzung des Galaxy Note 7 gewesen sein. Das teilte der südkoreanische Elektronikkonzert Samsung am Montag mit.

SeoulDer südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will den Grund für seine Pannen rund um das Smartphone Galaxy Note 7 gefunden haben. Ursache seien Design und Herstellung der Akkus gewesen, teilte das Unternehmen am Montag (Ortszeit) mit. Die Handys hatten sich zum Teil zu schnell erhitzt und waren explodiert - Samsung musste die Produktion im Oktober schließlich komplett einstellen. Der Verlust beträgt nach eigener Schätzung mindestens 5,3 Milliarden Dollar.

Um den Fehler zu ermitteln, hätten 700 Forscher und Ingenieure mehr als 200.000 Geräte und mehr als 30.000 Batterien überprüft, hieß es in der Ankündigung. Der Konzern übernehme die Verantwortung für sein Versagen bei Design und Herstellung. Bei einem ersten Rückruf von 2,5 Millionen betroffenen Smartphones im September hatte Samsung noch den Zulieferer der Akkus als Verantwortlichen für die Pannen ausgemacht.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%