iOS 9 und OS-X El Capitan: Apple startet öffentlichen Beta-Test

iOS 9 und OS-X El Capitan: Apple startet öffentlichen Beta-Test

Bild vergrößern

Apple lässt Nutzer die nächsten Betriebssysteme für mobile Geräte und Mac-Computer ausprobieren.

Apple-Kunden aktualisieren die Software ihrer Geräte viel häufiger als andere Nutzer. Nun kommt die nächste Upgrade-Welle. Neugierige können die neuen Versionen des Mobilsystems iOS und des Mac-Systems kostenlos testen.

Apple lässt Nutzer die nächsten Betriebssysteme für mobile Geräte und Mac-Computer ausprobieren. Der iPhone-Konzern startete am späten Donnerstag das „Beta-Programm“ für iOS 9 und die neue OS-X-Version „El Capitan“.

Früher bekamen nur registrierte Entwickler Zugang zu der noch nicht endgültig fertigen Software, inzwischen schaltet Apple sie auch für die breitere Nutzerschaft frei. Microsoft ging einen ähnlichen Weg bei seinem neuen Windows 10.

Anzeige

Die Marktanteile der Smartphone-Betriebssysteme

  • Android

    2005 kaufte Google Andy Rubins Start-Up Android für 50 Millionen Dollar. Was damals innerhalb der Branche nur auf Unverständnis stieß – wofür brauchte ein Suchmaschinenbetreiber einen Handy-Software-Entwickler? – zahlte sich zwei Jahre später aus, als Apple das iPhone auf den Markt brachte. Google konnte schnell mit einem eigenen Betriebssystem für Smartphones nachziehen – das mittlerweile das verbreitetste der Welt ist. Lag der Marktanteil weltweit im April 2014 noch bei knapp 50 Prozent, ist er mittlerweile auf 63 Prozent gestiegen.

    Besonders verbreitet ist Android in China (73 Prozent) und in Deutschland (69 Prozent). Was Android so attraktiv macht: Google vergibt die Lizenzen für das Betriebssystem gratis. So sparen Hersteller wie Samsung das Geld ein, was Apple benötigt, um ein eigenes Betriebssystem zu entwickeln. Dementsprechend günstiger können sie ihre Smartphones anbieten. Googles Vorteil dabei: Das Unternehmen bekommt Zugang  zu den Daten der Android-Nutzer.

    Ein Dorn im Auge von Google: Im Heimatland, den USA, hat Android nur 47 Prozent des mobilen Markts inne – und damit nicht die Marktführerschaft inne.

    Quelle: statcounter

  • iOS

    iOS ist das Apple-Betriebssystem. Im Gegensatz zur Konkurrenz, die ihre mobilen Betriebssysteme auch für andere Hersteller lizensieren, ist iOS den Apple-Geräten vorenthalten.

    Die erste Version (damals noch iPhone OS) wurde im Juni 2007 mit dem ersten iPhone gelauncht. Aufgrund des hohen Preises der iPhones ist die Verbreitung im Gegensatz zu Android relativ gering: Im April 2014 hatte iOS noch einen Marktanteil von 23 Prozent weltweit – im April 2015 waren es nur noch 21 Prozent.

    In Ländern wie Deutschland (28 Prozent) und China (25 Prozent) ist iOS im Vergleich zu Android chancenlos. In den USA ist iOS dafür das am weitesten verbreitete Betriebssystem mit einem Marktanteil von 50 Prozent.

  • Windows Phone

    Seit Anfang 2011 ist Windows Phone das bevorzugte Betriebssystem auf Nokia Smartphones. Es gibt auch einige wenige Samsung- und HTC-Modelle, die mit dem Microsoft Betriebssystem laufen. Allerdings schaffte Microsoft es nicht, in den vergangenen Jahren nennenswerte Marktanteile zu erlangen. Weltweit sanken die Anteile von 2,4 Prozent im April 2014 auf 2,35 Prozent im April 2015. In Deutschland liegt der Marktanteil bei 2,5 Prozent, in den USA bei 1,79 Prozent und in China bei mageren 0,64 Prozent.

    Der Hauptgrund, warum sich das Windows-Betriebssystem nicht durchsetzt: Aufgrund der geringen Marktanteile ist es für App-Entwickler wenig attraktiv, Apps für Windows Phone zu entwickeln. Aufgrund der geringen Anzahl an Apps haben wiederum weniger Kunden Interesse an Smartphones mit dem Betriebssystem.

Das nächste iPhone- und iPad-System iOS 9 soll im Herbst unter anderem eine verbesserte Such-Funktion bringen sowie Informationen zum öffentlichen Nahverkehr in Städten wie Berlin in die Karten-App einbinden. Das neue System läuft auf allen Geräten, die mit dem Vorgängersystem iOS 8 umgehen konnten. Die neue Version von OS X 10.11 wurde von Apple nach dem 1000 Meter hohen Monolith „El Capitan“ im Yosemite-Nationalpark benannt. Die Namensgebung zeigt, dass Apple keinen radikalen Neu-Anfang gesucht, sondern Funktionen des bisherigen Systems „Yosemite“ im Detail verbessern will.

Beta-Versionen haben oft noch Fehler oder laufen holperig. Apple empfiehlt deshalb, die neue Software auf einem Zweitgerät auszuprobieren und vor der Installation ein Backup der Daten vorzunehmen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%