Jean Daniel Ayme: Samsung will Vertrauen zurückgewinnen

InterviewJean Daniel Ayme: Samsung will Vertrauen zurückgewinnen

von Thomas Kuhn

Bisher konnten die Pressekonferenzen bei Samsung nicht bombastisch genug sein. Dieses Jahr fiel die Schau sehr viel zurückhaltender aus. Ein Gespräch über Ursachen und Lehren.

Herr Ayme, die komplette Handy-Konkurrenz stellt auf dem Mobile World Congress neue Smartphones vor. Samsung zeigt zwei neue Tablet-Computer - und verschiebt den Start des neuen Flaggschiffs auf nach der Messe. Woher kommt die Zurückhaltung?
Dieses Jahr ist es für uns eine ganz andere Veranstaltung als in den vergangenen Jahren. Uns ist vor allem wichtig zu zeigen, dass wir das Vertrauen der Kunden und Partner mit unserer Konzentration auf Innovation und Qualität wieder gewinnen wollen. Das ist die Kernbotschaft und es ist sehr schön, zu erleben, dass unsere Kunden weiter an uns glauben. Dieses Vertrauen werden wir schon sehr bald erfüllen.

Anzeige

Wer 2016 die meisten Smartphones verkaufte

  • Platz 1

    Koreas Elektronikriese Samsung konnte 2016 306.446.600 Smartphones verkaufen. Das entspricht einem Marktanteil von 20,5 Prozent.

  • Platz 2

    14,4 Prozent der 2016 verkauften Smartphones kamen von Apple: 216.064.000 Stück.

  • Platz 3

    Huawei konnte 2016 132.824.900 Smartphones verkaufen. Das sind 8,9 Prozent Marktanteil für das chinesische Unternehmen.

  • Platz 4

    Ebenfalls ein chinesischer Konzern ist Oppo. Der Hersteller konnte 2016 89.299.500 Endkunden für den Kauf seiner Smartphones begeistern. Marktanteil: 5,7 Prozent.

  • Platz 5

    BKK Communication Equipment hatte 2016 einen Marktanteil von 4,8 Prozent. Das chinesische Unternehmen konnte 72.408600 Smartphones verkaufen. Allerdings sind in dieser Rechnung nicht die gesondert aufgeführten Zahlen von Oppo enthalten. Das Unternehmen ist eine Tochter von BKK.

  • Andere

    Den größten Marktanteil machen weitere Hersteller aus: 45,6 Prozent des Smartphone-Marktes 2016 entfallen auf "Andere". Das sind 682.314.300 Stück.

  • Gesamt

    Insgesamt wurden 2016 1.495.358.000 Smartphones verkauft.

    Quelle: Gartner

Für den 19. März kündigt Samsung ein neues #Unpacked-Event an. Ist davon auszugehen, dass dann das neue Galaxy S8 kommt?
Bisher haben wir nur einen Teaser gezeigt ...

... in dem ein stilisiertes Mobiltelefon zu sehen ist ...
... und dabei belassen wir es erst einmal. Aber ich bin mir sicher, dass sich das kurze Warten noch lohnen wird.

Als wichtigste Produktneuheit stellen Sie in Barcelona - statt eines Smartphones zwei neue Tablet-Computer vor. Produkte für einen stagnierenden bis schrumpfenden Markt. Zielen Sie damit nicht am Markt vorbei?
Nein, gar nicht. Denn das Tablet-Geschäft verändert sich gerade grundlegend. Menschen wollen Tablets heute für mehr Dinge verwenden, als damit bloß mal schnell ins Web zu gehen. Sie wollen die Geräte nutzen, um damit Produktiv zu sein. Für manche Leute übernehmen Tablets inzwischen die Rolle, die früher mal die ultraportablen Notebooks hatten.

Sieben Trends vor dem MWC Das wird die Zukunft des Smartphones ändern

Handys sind zu Ende entwickelt? Von Wegen! Wir zeigen sieben Innovationen, die Smartphones spannende neue Fähigkeiten verleihen.

Handys sind ausgereift? Von wegen! Noch immer arbeiten Smartphone-Konzerne, Start-ups und Forscher an Innovationen. Quelle: Ilona Burgarth

Tablets als PC-Ersatz?
Richtig. Aber nicht für alle und nicht unbedingt ausschließlich. Viel mehr wird es als Ergänzung gesehen. Und deshalb haben wir mit Galaxy Tab S3 und Galaxy Book zwei sehr leistungsstarke neue Geräte vorgestellt, die - das eine basierend auf Android, das andere als Windows-Maschine - sich beide mit einer technischen Top-Ausstattung an anspruchsvolle Kunden richten. Das S3 mit einem deutlichen Fokus auf hochwertige Unterhaltung, etwa durch das HDR-Dispaly oder die AKG-optimierten Lautsprecher, und das Book kann mit seinem Core i5-Prozessor der neuesten Generation und seinem großen 12-Zoll-Display tatsächlich als absolut vollwertiger PC dienen.

Das heißt, sie wollen das stagnierende Geschäft in der Einstiegs- und Mittelklasse durch die teureren und profitableren Neuheiten kompensieren?
Die Preise stehen noch nicht endgültig fest. Aber es stimmt, wir schauen definitiv auf das obere Marktsegment, und wir schließen dabei Lücken, die sich zwischen unserem Tablet- und dem PC-Portfolio aufgetan haben. Da profitieren wir davon, dass der Hybrid-Markt, also Geräte, die in verschiedenen Szenarien und Konfigurationen nutzbar sind, aktuell sehr attraktiv ist. Und wir haben da in Kürze zwei sehr attraktive neue Modelle im Angebot.

Danke für das Gespräch.

Huawei P10 Diese Attacke soll Apple und Samsung zittern lassen

Mit der Vorstellung des Highend-Smartphones P10 treibt der chinesische Konzern Huawei seinen Masterplan voran. Der klingt zunächst nach Größenwahn.

Richard Yu präsentiert das neue Huawei P10 Plus. Quelle: AP

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%