Keine Übernahme: AT&T winkt bei Vodafone ab

Keine Übernahme: AT&T winkt bei Vodafone ab

Der US-Mobilfunkanbieter AT&T will kein Übernahmeangebot für den britischen Rivalen Vodafone vorlegen. Das Unternehmen hatte vor wenigen Monaten verstärktes Interesse an einer Übernahme in Europa signalisiert.

AT&T zeigt Vodafone die kalte Schulter. Nach monatelangen Spekulationen über ein Interesse des zweitgrößten US-Mobilfunkanbieters an dem britischen Rivalen erklärte AT&T, in den kommenden sechs Monaten keine Übernahme anzustreben. „Auf Anfrage der britischen Übernahmekommission bestätigt AT&T, dass es nicht beabsichtigt, ein Angebot für Vodafone abzugeben“, teilten die Amerikaner am Montag im texanischen Dallas mit.

Die zehn umsatzstärksten Telekomkonzerne der Welt

  • AT&T (USA)

    AT&T (USA)
    Der US-amerikanische Telekommunikationskonzern AT&T Inc. war aufgrund seiner Monopolstellung in den USA und Kanada lange Zeit die größte Telefongesellschaft und Kabelfernsehbetreiber der Welt.
    Umsatz: 100 Mrd. Dollar

    Umsatz 2014, Werte gerundet; Quelle: Bloomberg

  • Verizon (USA)

    Verizon (USA)
    Das US-amerikanisches Telekommunikationsunternehmen Verizon Communications mit Hauptsitz in New York landet mit 96 Milliarden Dollar Umsatz im Geschäftsjahr 2014 auf Platz 2.
    Umsatz: 96 Mrd. Dollar

  • NTT (Japan)

    NTT (Japan)
    Die Nippon Telegraph and Telefone Corporation (NTT) ist in Japan der Marktführer unter den Telekommunikationsunternehmen. Mit 81 Milliarden Dollar im Geschäftsjahr 2014 ist das Unternehmen der drittumsatzstärkste Telekommunikationskonzern der Welt.
    Umsatz: 81 Mrd. Dollar

  • China Mobile (China)

    China Mobile (China)
    Nach Kundenzahl ist China Mobile Ltd. ist mit mehr als 815 Millionen Kunden (Stand: erstes Quartal 2015, eigene Angaben) der weltweit größte Mobilfunkanbieter der Welt. Im Geschäftsjahr 2014 erwirtschaftete das chinesische Unternehmen rund 79 Milliarden Dollar und landet damit auf Platz 4.
    Umsatz: 79 Mrd. Dollar

  • Deutsche Telekom (Deutschland)

    Deutsche Telekom (Deutschland)
    Die Deutsche Telekom AG ist eines der größten europäischen Telekommunikationsunternehmen. Mit über 150,5 Millionen Kunden (Stand: 2014, eigene Angaben) ist der Mobilfunk der größte Unternehmensbereich. Außerhalb Deutschlands bietet der Konzern Mobilfunkdienste in den USA, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, Tschechien, Ungarn, der Slowakei, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Griechenland, Rumänien und Polen an.
    Umsatz: 63 Mrd. Dollar

  • Telefónica (Spanien)

    Telefónica (Spanien)
    Das global agierende Telekommunikationsunternehmen Telefónica S.A. ist vorwiegend in Europa und Lateinamerika tätig, wo der Konzern vorwiegend unter der Marke Movistar auftritt. In Europa (außerhalb Spaniens) agiert Telefónica vor allem als O2. Auf dem spanischen Heimatmarkt und in Lateinamerika ist der Konzern Marktführer.
    Umsatz: 50 Mrd. Dollar

  • Softbank

    Softbank
    Die Softbank K.K. ist ein führender japanischer Telekommunikations- und Medienkonzern. Das Unternehmen ist vor allem im Bereich Telekommunikation tätig und verkauft damit einhergehend auch Mobilfunkgeräte und –Zubehör. Zum breiten Portfolio zählen aber auch die Entwicklung und Vermarktung von Online-Spielen, verschiedenen Internetdienstleistungen sowie Breitband-Technologien oder E-Commerce.
    Umsatz: 50 Mrd. Euro

  • Vodafone (Großbritannien)

    Vodafone (Großbritannien)
    Die Vodafone Group (ein Akronym aus voice, data und fone) ist ein international agierendes, britisches Mobilfunkunternehmen mit Hauptsitz in Newbury (Berkshire). Der Konzern ist auf fast allen europäischen Märkten präsent und erzielte einen Umsatz von 45 Milliarden Dollar im Geschäftsjahr 2014.
    Umsatz: 45 Mrd. Dollar

  • América Móvil (Mexiko)

    América Móvil (Mexiko)
    Das mexikanische Unternehmen mit Firmensitz in Mexiko-City ist mit 289 Millionen Kunden (Stand: viertes Quartal 2014, eigene Angaben) der größte Mobilfunkanbieter in Lateinamerika. Mit insgesamt 48 Milliarden Dollar Umsatz landet es weltweit auf Platz 8.
    Umsatz: 48 Mrd. Dollar

  • China Telecom

    China Telecom
    China Telecom Corp. Ltd. war einst ein staatseigener Monopolbetrieb und ist heute der größte Telekommunikationsanbieter in China. Mit 40 Milliarden Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2014 landet die China Telecom auf Platz 10.
    Umsatz: 40 Mrd. Euro

Allerdings könnten die Amerikaner noch ein Angebot vorlegen, wenn das Vodafone-Direktorium damit einverstanden sei oder ein Konkurrent ein Gebot vorlege, heißt es in der Mitteilung an die Londoner Börse weiter. Dort rutschte der Vodafone-Kurs fast sieben Prozent ab. AT&T-Chef Randall Stephenson hatte die Spekulationen ausgelöst, als er über große Investitionsmöglichkeiten im europäischen Breitband-Geschäft sprach.

Anzeige

Im November hatte die Finanznachrichtenagentur Bloomberg daraufhin berichtet, dass AT&T ein mögliches Übernahmeangebot vorbereite. Der finanzstarke US-Konzern wolle sich mit einer Übernahme in Übersee breiter aufstellen, hieß es damals. Die Frage sei nur, welchen europäischen Konzern AT&T ins Visier nehme.

Weitere Artikel

Vodafone selbst trennt sich von seiner Beteiligung an dem US-Gemeinschaftsunternehmen Verizon Wireless und bekommt von seinem Partner Verizon dafür 130 Milliarden Dollar. Unter Analysten und in der Finanzbranche waren Überlegungen laut geworden, die im Februar anstehende Scheidung in den USA öffne Möglichkeiten für eine Vodafone-Übernahme. Vodafone Deutschland hatte allerdings bereits im November betont, der Mutterkonzern sehe sich mit seiner prall gefüllten Kasse eher als Jäger denn als Gejagter.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%