Kreise: Telekom will Funktürme bis Ende des Jahres verkaufen

exklusivKreise: Telekom will Funktürme bis Ende des Jahres verkaufen

von Jürgen Berke

Die Deutsche Telekom will bereits in den kommenden Monaten 49 Prozent der Anteile ihrer in Münster ansässigen Tochtergesellschaft Deutsche Funkturm meistbietend verkaufen.

Bis Ende des Jahres soll der Verkaufsprozess abgeschlossen sein. Das erfuhr die Wirtschaftswoche aus Unternehmens- und Bankenkreisen. Die Telekom will Mehrheitseigner mit 51 Prozent bleiben. Interesse bekunden bereits mehrere Investorengruppen aus dem In- und Ausland. Die Deutsche Telekom schätzt den Wert ihrer Funkanlagen auf bis zu fünf Milliarden Euro. Ein Verkaufsprospekt sei noch nicht erstellt, das sei aber einer der Aufgaben eines neuen Finanz-Geschäftsführers, den die Telekom noch sucht. Einen offiziellen Kommentar wollte die Telekom nicht zu ihren Verkaufsplänen abgeben.

Chef der Gesellschaft ist der ehemalige Technik-Geschäftsführer Bruno Jacobfeuerborn. Die Planung, Realisierung und Vermarktung ihrer 27.000 Funkstandorte für Mobilfunk-, Richtfunk und Rundfunknetze in Deutschland sieht die Telekom nicht mehr als strategisches Investment an. "Was uns von Wettbewerbern unterscheidet, machen wir selbst. Beim Rest arbeiten wir mit Partnern zusammen", kündigte Telekom-Chef Tim Höttges auf der Hauptversammlung am Mittwoch an. Erst in der vergangenen Woche hatte sich die Telekom an einer Investorengruppe beteiligt, die die Sendemasten des Schweizer Mobilfunkbetreibers Sunrise erworben hat.  

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%