ThemaEinzelhandel

Leiharbeiter-Beschäftigung: Amazon will Vorwürfe der ARD prüfen

14. Februar 2013

Es ist nicht die erste Kritik an den Arbeitsbedingungen bei Amazon. Doch eine ARD-Doku zeichnet ein ziemlich düsteres Bild vom Umgang mit Leiharbeitern beim Versandriesen. Der Online-Händler will den Vorwürfen nachgehen. Die Gewerkschaft Verdi hofft auf Besserung.

Der Internet-Versandhändler Amazon steht nach einer ARD-Dokumentation über den Umgang mit Leiharbeitern erneut wegen der Arbeitsbedingungen in seinen Logistikzentren in der Kritik. Der am späten Mittwochabend ausgestrahlte Fernsehfilm zeigt unter anderem, wie Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma die oft aus dem Ausland stammenden Leiharbeiter und das Film-Team bedrängen. Auch die Gewerkschaft Verdi wirft dem Konzern seit längerem vor, gerade Saisonkräfte schlecht zu bezahlen und etwa mit strengen Kontrollen und Überwachung zu gängeln. Amazon selbst will die Vorwürfe prüfen.

Anzeige

Zehn Euro Bruttolohn

Der Online-Riese beschäftigt nach eigenen Angaben in Deutschland etwa 7700 festangestellte Mitarbeiter in den Logistikzentren in Graben bei Augsburg, Bad Hersfeld, Leipzig, Rheinberg, Werne, Pforzheim und Koblenz. „In der Weihnachtssaison stellen wir zusätzliche Amazon-Mitarbeiter saisonal befristet ein“, teilte Amazon am Donnerstag in München auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mit. In Spitzenzeiten arbeite Amazon mit Zeitarbeitsfirmen zusammen. Im ersten Jahr verdienten Mitarbeiter einen Bruttostundenlohn von mehr als 9,30 Euro. Danach steige der Bruttolohn auf über 10 Euro.

Die besten Zitate von Amazon-Gründer Jeff Bezos

  • Die Legende

    Jeff Bezos ist eine der spektakulärsten Manager-Persönlichkeiten der Welt. Die Lebensgeschichte des Amazon-Gründers bietet eine unglaubliche Vielfalt und zahlreiche interessante Erzählungen. Der Top-Journalist und Bestsellerautor Richard L. Brand hat die Biografie in seinem Buch „Mr. Amazon“ (Ambition Verlag) aufgeschrieben. Die besten Zitate von Bezos finden sich auch darin und folgen nun.

  • Über das Landleben

    „Wenn man eines beim Landleben lernt, dann ist es, sich auf sich selbst zu verlassen. Die Leute dort machen alles selbst. Und diese Eigenständigkeit kann man lernen.“

  • Über seine Beziehung zu Frauen

    „Ich bin nicht der Typ, bei dem Frauen eine halbe Stunde nach dem Kennenlernen sagen: 'Wow, der ist klasse.' Ich bin eher albern und nicht ... also jedenfalls nicht so, dass irgendeine Frau über mich sagen würde: 'Oh mein Gott, genau so einen habe ich gesucht.'"

  • Über seinen ersten Job bei McDonalds

    „Heute heben sich die Pommes selbst aus der Friteuse – und das, glauben Sie mir, ist ein echter technischer Fortschritt.“

    (Bezos jobbte mit 13 Jahren in den Sommerferien für die Fast-Food-Kette und machte umgehend Vorschläge zur Optimierung der Abläufe)

  • Über seinen leiblichen Vater, den er nicht kannte

    „Die einzigen Male, die er überhaupt Thema wird, sind die, wenn ich beim Arzt nach meiner Krankengeschichte gefragt werde. Dann kreuze ich eben 'unbekannt' an.“

  • Über Sturheit

    „Wenn etwas kaputt ist, machen wir es heil. Um etwas Neues durchzusetzen, muss man stur und zielstrebig sein, auch wenn es andere vielleicht unvernünftig finden.“

  • Zur Begeisterung für den Weltraum

    „Der einzige Grund, aus dem ich mich für das All interessierte, besteht darin, dass mich die NASA inspirierte, als ich fünf Jahre alt war.“

  • Zur Wende im Lebenslauf

    „Zu den wichtigsten Dingen, die mich Princeton lehrte, zählt die Einsicht, dass ich nicht klug genug bin, ein Physiker zu sein.“

    (Auf der Universität änderte Bezos seine Fachrichtung und machte den Abschluss in Elektrotechnik und Informatik)

Der Amazon-Experte der Gewerkschaft Verdi, Heiner Reimann, sagte, das Unternehmen werbe viele Zeitarbeiter mittlerweile im Ausland an, da in der Umgebung der Logistikzentren viele Arbeitskräfte bereits schlechte Erfahrungen gemacht hätten und nicht mehr dort arbeiten wollten. Seinen Angaben zufolge setze Amazon in der Weihnachtszeit mehrere tausend Zeitarbeiter ein, die oft in der Umgebung in im Winter leerstehenden Ferienparks untergebracht würden. Manchmal seien kleine Bungalows mit bis zu sechs Menschen belegt. In den Anlagen würden die Arbeiter zudem von Sicherheitsfirmen überwacht.

Amazon habe bereits Mängel beseitigt

Im Film wird berichtet, dass Sicherheitsleute zum Beispiel Unterkünfte von Zeitarbeitern durchsucht hätten. „Auch wenn das Sicherheitsunternehmen nicht von Amazon beauftragt wurde, prüfen wir derzeit selbstverständlich den von den Redakteuren gemachten Vorwurf bezüglich des Verhaltens des Sicherheitspersonals und werden umgehend geeignete Maßnahmen einleiten“, heißt es in der Stellungnahme von Amazon dazu. Man dulde „keinerlei Diskriminierung oder Einschüchterung“.

Weitere Artikel

Auch überprüfe Amazon Dienstleister, „die die Unterbringung von Saisonkräften aus anderen Regionen verantworten, regelmäßig“. Reimann sagte, die Zustände bei Amazon seien ein „Dauerproblem“, auch im Branchenvergleich. Es gebe in anderen Versandfirmen ebenfalls Missstände, aber nicht in diesem Ausmaß. Dennoch habe Amazon durchaus auch auf Beschwerden reagiert und Mängel abgestellt. Allerdings bleibe angesichts des Geschäftsmodells dem Konzern kaum etwas anderes übrig, als befriste Mitarbeiter oder Zeitarbeiter einzusetzen.

Anzeige
Kommentare | 3Alle Kommentare
  • 14.02.2013, 20:00 Uhrln-von-e

    Amazon "prüft" also die eigenen interne Gegebenheiten. Realsatire.
    Es würde allen Sinn der Welt machen, bis zum 1. Mai auf Bestellungen bei Amazon zu verzichten. Schweren Herzens.
    Aber es würde Amazon die Wende zum besseren erleichtern.

  • 15.02.2013, 15:18 UhrAndrea

    Dazu sage ich mal: die Firma Amazon, diese security-Firma und auch diese Zeitarbeitsfirma haben sich strafbar gemacht!! Amazon musste wissen, was sich diese Security-Firma geleistet hat und dass sie illegal Zeitarbeiter beschäftigen. Das geht aus den gezeigten Verträgen hervor!

    Und dass erfüllt den Straftatbestand der

    * Steuerhinterziehung,

    * der Hinterziehung von Sozialbeiträgen (Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung),

    * Schwarzarbeit

    * Missbrauch an Schutzbefohlenen

    * Verstoß gegen das Mindestlohn-Gesetz

    * Anheuerung einer kriminellen Organisation als Sicherheitsfirma

    Aber auch diese Security-Firma HESS hat sich hier strafbar gemacht. Diese Firma hat Personen angeheuert, die bereits eindeutig als Fußball-Hooligans und Rechtsextreme aktenkundig sind (Bildung einer kriminellen Organisation) und sie lässt die Verwendung verbotener Symbole (diese Hess-Symbole) zu (Benutzung verbotener Symbole), außerdem hat sich diese Firma der Körperverletzung gegenüber dem ARD-Team schuldig gemacht un darüber hinaus geht es sogar noch um massive Verletzung der Presse- und Rundfunkfreiheit (in der Szene als die Security-Leute vom ARD-Team die Herausgabe des Filmmaterials fordern).

    Aber auch diese Zeitarbeitsfirma Trenkwalder macht sich hier des Betruges schuldig, weil hier Personal mit einem versprochenen Gehalt nach Deutschland gelockt werden und einen Tag nach der Ankunft werden die Mitarbeiter mit einem Vertrag konfrontiert, der einen 12%tigen Abschlag auf die Gehälter gespickt ist!! Sowas ist illegal!!

    Daher kann ich hier den Mitarbeitern und auch der ARD nur dringend raten: gehen Sie geschlossen zur Polizei und erstatten Sie Anzeige!! Außerdem fordere ich hier die Polizei und die Staatsanwaltschaft auf: walten Sie Ihres Amtes!! Diese Firma amazon, diese Security-Firma und auch diese Zeitarbeitsfirma Trenkwalder sind dichtzumachen wegen krimineller Geschäfte!!, Betrug, Steuerhinterziehung, Hinterziehung von Sozialbeiträgen

  • 18.02.2013, 20:37 UhrHuman

    Amazon ist riesig aber nur ein Beispiel von vielen, die Spitze des Eisbergs. Die Legalisierung der Leiharbeit ist doch das eigentliche Problem. Damit entzogen unsere Politiker den Arbeitnehmern die Rechte. Jetzt sind die Menschen Freiwild für die Unternehmen; nicht nur bei Amazon. Ich wünsche mir das die Bürger das endlich erkennen und dies bei der nächsten Wahl gebührend honorieren.

Alle Kommentare lesen

WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Hogan Lovells
  • Branchenführer: Rödl & Partner

WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.