Medienberichte: Google erwägt Gebot für Yahoos Kerngeschäft

Medienberichte: Google erwägt Gebot für Yahoos Kerngeschäft

, aktualisiert 07. April 2016, 23:05 Uhr
Bild vergrößern

Wird Google das Kerngeschäft von Yahoo kaufen?

Quelle:Handelsblatt Online

Yahoo will sein Kerngeschäft loswerden. Laut US-Medien denkt nun Google über ein Gebot nach. Auch Telekom-Riese Verizon will an der Übernahme interessiert sein. Eine von Yahoo gesetzte Frist soll am 11. April ablaufen.

BangaloreDer US-Suchmaschinenbetreiber Google denkt einem Medienbericht zufolge über ein Gebot für das Kerngeschäft des kriselnden Internet-Pioniers Yahoo nach. Zudem wolle der US-Telekomkonzern Verizon eine Offerte in der ersten Bieterrunde in der kommenden Woche abgeben, berichtete die Agentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Verizon sei darüber hinaus bereit, den Yahoo-Japan-Anteil zu erwerben, um das Gebot zu versüßen. Der US-Telekomkonzern AT&T, der US-Kabelkonzern Comcast und der US-Softwarekonzern Microsoft wollten dieses Mal nicht mitbieten.

Ein Verizon-Sprecher wollte sich nicht dazu äußern. Google und Yahoo waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Anzeige

Früheren Medienberichten zufolge hatte Yahoo eine Frist bis zum 11. April für Gebote für den Kauf seines Internet-Geschäfts gesetzt. Angesichts der Dominanz der Rivalen Google und Facebook ist Yahoo immer weiter ins Hintertreffen geraten. Der Konzern plant eine Abspaltung des schwächelnden Internet-Kerngeschäfts, darunter die Suchmaschinen-, Mail- und Nachrichtendienste.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%