Mega-Trend Messenger-Apps : Snapchat ist jetzt zehn Milliarden Dollar wert

Mega-Trend Messenger-Apps : Snapchat ist jetzt zehn Milliarden Dollar wert

Bild vergrößern

Snapchat auf einem Smartphone

von Michael Kroker

Die Nachrichten-App Snapchat soll bald zehn Milliarden Dollar wert sein. Die nächste Blase - oder ist die Summe berechtigt?

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur „Bloomberg“ verhandelt der vor allem bei Jugendlichen beliebte Messaging-Dienst Snapchat mit dem chinesischen Internet-Holding Alibaba über eine Finanzierungsrunde. Diese soll das amerikanische Startup dann mit insgesamt rund 10 Milliarden Dollar bewerten. Eine Zahl, die auf den ersten Blick nach Hype, nach Blase und der nächsten Übertreibung klingt. Andererseits zeigt ein Blick auf die jüngere Vergangenheit: Messenger-Apps sind derzeit der größte Trend im mobilen Internet.

So konnte es sich der damals gerade mal 23-jährige Snapchat-Gründer Evan Spiegel im November 2013 leisten, Übernahmeangebote zwischen drei und vier Milliarden Dollar abzulehnen – von Facebook und Google. Schon damals boomte die App gewaltig – vor allem wegen eines besonderen Kniffs: Die via Snapchat geposteten Fotos und Videos löschen sich binnen weniger Sekunden selbst. Das kommt aktuell vor allem bei Jugendlichen sehr gut an.

Anzeige

weitere Artikel

Whatsapp-Wettbewerber

Facebook-Chef Zuckerberg hat später anderweitig zugegriffen: Für 19 Milliarden Dollar kaufte er im Februar dieses Jahres den Snapchat-Rivalen WhatsApp. Gemessen daran, dass WhatsApp mit aktuell gut 500 Millionen Nutzern gut anderhalb Mal so groß ist wie Snapchat und seinen 200 Millionen Nutzern, mutet der Deal letztlich sogar wie ein Schnäppchen an. Zumal sowieso nur vier Milliarden Dollar in Bar fließen.

Jetzt reißen sich die Investoren also um die WhatsApp-Wettbewerber – und treiben die Preise weiter in die Höhe. Das dürfte so bleiben, solange das enorme Wachstum der mobilen Messenger anhält: Erst kürzlich, im zweiten Quartal 2014, war Snapchat laut den britischen Marktforschern von GlobalWebIndex mit einem Plus von 67 Prozent die am schnellsten wachsende App überhaupt.

Dank ihres Wachstums und ihrer Reichweite werden Messenger zunehmend der zentrale Dreh- und Angelpunkt auf Smartphones – so wie früher soziale Netzwerke.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%