Neuer Versuch: Facebook startet Kleinanzeigen-Marktplatz

Neuer Versuch: Facebook startet Kleinanzeigen-Marktplatz

, aktualisiert 04. Oktober 2016, 11:59 Uhr
Bild vergrößern

Das soziale Netzwerk ersetzt in seiner App das Messanger-Verknüpfung durch das Marketplace-Symbol.

Quelle:Handelsblatt Online

Nächster Anlauf für Facebook: In vier Ländern startete ein Kleinanzeigen-Marktplatz, bei dem Mitglieder über die App Artikel handeln können. Ein Versuch vor ein paar Jahren war gescheitert.

Menlo ParkFacebook macht einen neuen Anlauf, seine Plattform für einen Kleinanzeigen-Marktplatz zu nutzen. Das weltgrößte Online-Netzwerk startete am Montag zunächst in vier Ländern einen Service, bei dem Mitglieder über die Smartphone-App von Facebook Artikel kaufen und verkaufen können. Dabei werden Angebote in der Nähe des Nutzers angezeigt.

Neben dem Heimatmarkt USA ist der Dienst zum Start in Großbritannien, Australien und Neuseeland verfügbar. Dort ersetzte in der Facebook-App das „Marketplace“-Symbol die Verknüpfung zum Facebook Messenger. Weitere Länder und eine PS-Version sollen „in den nächsten Monaten“ folgen, hieß es in einem Blogeintrag.

Anzeige

Facebook hatte bereits 2007 mit einem Kleinanzeigen-Marktplatz experimentiert. Er erreichte jedoch nicht die erhoffte Popularität und wurde 2009 an die E-Commerce-Firma Oodle weitergereicht.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%