Osteuropa: Telekom könnte Rumänien-Geschäft verkaufen

Osteuropa: Telekom könnte Rumänien-Geschäft verkaufen

, aktualisiert 07. Februar 2017, 08:20 Uhr
Bild vergrößern

Die Telekom ist mit ihrer Tochter in Rumänien die Nummer zwei direkt hinter dem französischen Telekommunikationsanbieter Orange.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Deutsche Telekom will sich laut einem Bericht von ihrem Geschäft in Rumänien trennen. Geplant sei der Verkauf des Mobilfunk- und Festnetzbereiches. Insgesamt gehe es um mehr als eine Milliarde Euro.

FrankfurtDie Deutsche Telekom will sich nach einem Zeitungsbericht von ihrem Geschäft in Rumänien trennen. Der Bonner Konzern strebe den Verkauf der Mobilfunk- und Festnetzaktivitäten in zwei getrennten Deals an, berichtete die „Börsen-Zeitung“ am Dienstag.

Insgesamt gehe es um mehr als eine Milliarde Euro. Die Telekom ist in Rumänien aktuell die Nummer zwei hinter Orange, die bereits Interesse an der Telekom-Festnetzgesellschaft geäußert habe.

Anzeige

Für den Mobilfunk interessiere sich der Kabelnetzbetreiber RCS & RDS. In den ersten neun Monaten 2016 hätten die rumänischen Telekom-Aktivitäten 718 Millionen Euro umgesetzt und operativ vor Abschreibungen 129 Millionen Euro verdient.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%