Pro Sieben Sat 1: Medienkonzern senkt Umsatzprognose

Pro Sieben Sat 1: Medienkonzern senkt Umsatzprognose

, aktualisiert 08. November 2017, 20:41 Uhr
Bild vergrößern

Der Konzern senkt wegen schwachem Werbegeschäft seine Umsatzprognose.

Quelle:Handelsblatt Online

Das schwache TV-Werbegeschäft macht Pro Sieben Sat 1 zu schaffen. Der Vorstand rechnet nun mit einem geringeren Umsatzplus. Das Betriebsergebnis und der bereinigte Überschuss dürften jeweils „leicht“ steigen.

MünchenAngesichts des schwachen TV-Werbegeschäfts im bisherigen Jahresverlauf senkt Pro Sieben Sat 1 seine Erwartungen an das Gesamtjahr. Der Vorstand rechne nun lediglich mit einem Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich, teilte der Fernsehkonzern am Mittwoch mit. Bisher hatte das Management ein Wachstum im mindestens hohen einstelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt. Das Betriebsergebnis (adjusted Ebitda) und der bereinigte Überschuss dürften jeweils „leicht“ steigen. Bisher hatte der Konzern einen Anstieg beider Gewinnzahlen ohne eine Größenordnung in Aussicht gestellt.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%